Wer ermordete Rose Red?!

© Foto: Karoline, 2014

© Foto: Karoline, 2014

Ja, es gibt sie wirklich – die Märchenfiguren. Sie leben, lieben und morden direkt und unerkannt unter uns. Allein schon mit dieser abgefahrenen Idee wurde meine Fantasie ziemlich beflügelt und ich war heiß darauf zu lesen, wie der Comic Fables – Legenden im Exil die Ideen umgesetzt hat. Als Fazit kann ich nur sagen: Chapeau!

Als ich die ersten Seiten am Bildschirm sah, war ich noch nicht vollständig überzeugt gewesen, aber der Comic in meinen Händen ließ mich dann letztendlich doch ins Positive umschwenken. Sehr detailliert werden die einzelnen Panels gezeichnet und bilden eine pfiffige Kriminalgeschichte, die eines Sherlock Holmes würdig ist. Gleichzeitig wird der Leser in die Welt der kleinen Gemeinde Fabletown eingeführt, die in New York gegründet wurde, nachdem ein böses Monster das Land der Märchenbewohner erobert hatte. Undercover können dank Zaubersprüchen sogar der Froschkönig und das Biest als Menschen unter unseresgleichen leben. Einzig Lebewesen, die sich diese kostspieligen Zaubersprüche nicht leisten können, kommen auf die Animal Farm. Und genau hier wurde meine Fantasie zum zweiten Mal angekurbelt. Denn es handelt sich hierbei nicht nur einfach um Grimms geliebte Klassiker, nein, auch die Schweine der Animal Farm und sogar Scheuch und Löwe aus Der Zauberer von Oz finden hier Unterschlupf. Was sich da für Möglichkeiten für neue Charaktere ergeben, brauche ich den Märchenlesern unter euch wohl nicht genauer auszuführen. Darüber hinaus ermöglicht die Detailliertheit der Zeichnungen versteckte, aber witzige Sidekicks. Achtet einmal verstärkt auf das Schwein von der Animal Farm. Ihr werdet feststellen, es kommt viel häufiger vor als eigentlich vermutet.

Doch zurück zum eigentlichen Fall: Die Schwester von Snow White (ihres Zeichens Assistentin des Bürgermeisters von Fabeltown) wurde zwar nicht tot aufgefunden, doch dafür ist ihre Wohnung verwüstet und mit Unmengen von ihrem Blut besudelt. Um die Ermittlung dieses wahren Massakers kümmert sich Kommissar Bigby – auch besser bekannt als der große böse Wolf. Seine Fährte lässt uns den guten alten Jack (aber diesmal ohne Bohnenstange), Bluebeard und auch Snow White selbst besser kennenlernen. Natürlich wird hier jetzt nicht verraten, wie der Mordfall ausgeht – dazu ist der Comic einfach zu lesenswert. Also findet es selbst heraus!

Und wenn ihr euch jetzt fragt wie wohl der Zeichenstil aussehen mag, dann könnt ihr euch gern die ersten Seiten ansehen. Bis zum Mai 2014 sind 20 Bände der Reihe Fables erschienen sowie Spin-Off-Serien über Jack, Cinderella und die Reihe Fairest rund um weibliche Märchenfiguren.

Übrigens: Wer selbst einmal als Kommissar Bigby auf Ermittlungstour gehen möchte, kann sich bei dem sehr spannenden PC- und Konsolenspiel The Wolf among us beweisen. Aber Achtung: Hier sind Englisch-Kenntnisse eindeutig von Vorteil! Einen kleinen Appetitanreger in Form eines Trailers gibt es natürlich auch.

Karoline

Autor: Bill Willingham
Zeichner: Lan Medina
Buchtitel: Fables – Legenden im Exil
Übersetzung: aus dem Englischen von Gerlinde Althoff

Verlag: Panini Comics

Advertisements

2 Gedanken zu “Wer ermordete Rose Red?!

  1. sternenwind schreibt:

    Bisher bin ich ja kein großer Comic-Leser, aber deine Beschreibung macht Lust drauf. Magst du ihn mir mal bei Gelegenheit ausleihen? (Als ob ich nicht n eigenen SUB abzubauen hätte…)

    • Karoline schreibt:

      aber gerne doch:) ich hab auch vor die folgenden Bände zu kaufen, also wenn es dir gefällt kannst du da gern immer wieder nachfragen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s