Achtung, Achtung: Rebellisches Mädchen mit randalierendem Stoffhasen aus der Anstalt ausgebrochen!

harveyundedna

© Foto: Ilke, 2014

Es gibt eine Vielzahl von Filmen und Spielen, die auf diese Weise beginnen: Jemand befindet sich in der Zelle einer Nervenheilanstalt – allein, ohne Erinnerung und ohne Ahnung, wie er da wieder rauskommen soll. Überhaupt sind Psychatrien oft ein Garant für Horroratmosphäre und grausige Gestalten. Das Point-and-Click-Adventure Edna bricht aus beweist, dass es auch anders geht und zeigt die humorvolle Seite einer Anstaltsflucht. Denn eines ist klar: Edna ist nicht verrückt; da ist sich auch ihr sprechender Stoffhase Harvey vollkommen sicher.

Harvey, Ednas Sidekick und heimlicher Star des Adventures, steht ihr beim Ausbruch mit Rat und Tat zur Seite. Nachdem sie es aus der Gummizelle geschafft haben, bewegen sie sich recht frei innerhalb des Sanatoriums und begegnen ihren Mitinsassen. Diese sind nicht weniger skurril, beispielsweise der Mann im Bienenkostüm, der gern fliegen möchte, oder Herr Mantel, der sich für einen Gehrock hält und im Wäschelift wohnt. Mehr zu den Charakteren gibt es im Trailer. Gemeinsam suchen sie einen Weg aus der Anstalt und finden heraus, warum der Leiter, Dr. Marcel, Edna unbedingt dort behalten will. Dabei gehen (un)willkürlich einige Dinge zu Bruch: „Ups, ich habe mein Stuhlbein kaputt gemacht. – Yeah, Baby. Nehmen wir die Bude auseinander.“

In gewohnter Point-and-Click-Manier der alten 2D-Schule wird alles angesehen, angefasst und mitgenommen, was nicht niet- und nagelfest ist, um die einzelnen Rätsel und Aufgaben der Insassen zu lösen. Zusätzlich ist es Edna möglich, mit Hilfe von Harvey in ihre Vergangenheit zu tempomorphen. Auf diese Weise lernt sie bereits vergessene Fähigkeiten wieder neu. Wer kann schon von sich behaupten, Schrauben mittels eines abgebissenen Zehennagels entfernen zu können. Das Niveau der Rätsel pendelt irgendwo zwischen sehr einfach und so absurd, dass kaum jemand von allein drauf kommt. Und was macht ein Adventure-Spieler, der nicht weiter kommt? Richtig, er kombiniert alles wild miteinander. Was in anderen Games schnell nervig wird, hat hier jedoch seinen besonderen Reiz: Harvey und Edna geben zu jedem Gegenstand und zu jeder Kombinationsmöglichkeit ihren Senf ab. Apropos Senf: Wenn Edna eine Senf- mit einer Ketchupflasche kombiniert, bestellt Harvey einen Hotdog – „mit ohne Zwiebel, Wurst und Brötchen.“ Einige Gegenstände können sogar mit allem verwendet werden: So beschmiert Edna, wenn gewünscht, alles mit Ketchup oder bekritzelt jede freie Stelle mit einem Kuli. Kombiniert man Harvey mit einem Gegenstand, gibt er ebenfalls einen Kommentar ab, meist hat dieser etwas mit Feuer und Zerstörung zu tun. Der Hase ist trotz seiner Frotteebeschaffenheit überaus pyromanisch veranlagt.

Also auf, wagt euch in die Psychiatrie und findet wieder heraus. Und wie Harvey sagen würde: „Das ist ein Adventure, was soll schon passieren?!“

Wer am Ende noch nicht genug hat von dem niedlichen und gefährlichen Hasen, kann ihn im Nachfolgegame Harveys neue Augen wiedertreffen. Auch dieser Teil ist zu empfehlen, schon allein wegen der wunderbaren Zensur-Gnome.

Ilke

Entwickler: Daedalic Entertainment
Titel: Edna bricht aus
Publisher:
Daedalic Entertainment, bhv Software

Advertisements

Ein Gedanke zu “Achtung, Achtung: Rebellisches Mädchen mit randalierendem Stoffhasen aus der Anstalt ausgebrochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s