Liebe, Lügen, London – Die Winterrose

© Foto: Kristina, 2015

© Foto: Kristina, 2015

Nachdem mich Die Teerose so begeistert hatte, musste ich natürlich auch die anderen zwei Bände in meinen Besitz bringen. Gespannt schlug ich Die Winterrose auf und war recht schnell wieder voll in der Geschichte versunken. 

Die Winterrose ist ein Wiedersehen mit alten Bekannten: Da haben wir Fiona und Joe, Fionas kleinen Bruder Seamie und den totgeglaubten großen Bruder Charlie, inzwischen besser bekannt als Bandenboss Sid Malone. Hauptfigur ist jedoch India Selwyn-Jones, eine junge, idealistische Ärztin, die nach dem Studium von einer eigenen Klinik für arme Frauen und Kinder träumt. Sid zeigt ihr das wahre Leben in den Straßen von Whitechapel und dabei kommt es wie es kommen muss: die gute Ärztin und der böse Bube verlieben sich ineinander. Dumm nur, dass India bereits verlobt ist – mit Sids ärgstem Feind. Lügen und Intrigen führen dazu, dass das Glück nur von kurzer Dauer ist. Letztendlich scheint dies auch die Grundmoral des zweiten Bandes zu sein – genieße, was du hast, du weißt nicht wie schnell es vorbei sein kann. Denn nicht nur die Liebe von Sid und India erfährt Rückschläge, auch Seamie, der mit seiner Willa den Kilimandscharo bezwingt, verliert sein Glück, kaum dass es gewonnen ist.

Auch wenn der Mix aus Liebe, Historie, Intrigen, Mord und Erotik erneut funktioniert, ist Die Winterrose nicht immer ganz glaubwürdig. Beispielsweise ist es doch recht befremdlich, wenn eine Frau sich gegen ihre Familie, ihren Chefarzt und diverse Polizisten stellt und für die damalige Zeit recht aufgeklärt ist, dann aber einen Mann heiraten will, den sie nicht liebt. So nach dem Motto „Stark gegen den Rest der Welt, aber den Tyrannen heirate ich“. Mir persönlich war die Menge der aufgehäuften Dramen, Wendungen und verpassten Begegnungen auch ein wenig zu viel. Wem der Herzschmerz der Teerose noch nicht genug war, wird hier jedoch bestens bedient.

Alles in Allem erfüllte Die Winterrose meine Erwartungen voll und ganz; es ist ja oft so, dass der zweite den ersten Teil nicht übertrifft. Bleibt nur die Hoffnung, dass – wie meist – der dritte Teil wieder mehr Gefallen findet.

Kristina

Autor: Jennifer Donnelly
Buchtitel: Die Winterrose
Verlag: Piper

Advertisements

Ein Gedanke zu “Liebe, Lügen, London – Die Winterrose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s