Die Macht der Worte … auch wenn es Bildchen dazu gibt

© Foto: Katrin, 2015

Beginnt man zu bloggen, so lernt man nach einiger Zeit, dass das Internet zuweilen mit Holz wirft.
Stöckchen um genau zu sein. In der weiten, weiten Welt gibt es waaaahnsinnig viele Leute und unglaublich viel Tolles zu entdecken. Gerade deswegen kann es aber schwer sein, diese Leute zu finden, sie wirklich kennenzulernen und Neues aufzuspüren. Also kam jemand auf den Gedanken, doch eine Frage zu stellen und diese weiter zu schicken, damit andere sie beantworten und wieder weiterschicken. So lässt es sich gemütlich durch die Weltgeschichte hangeln und über das ein oder andere stolpern. Das Wort Kettenbrief ist schon lange belegt, also sagt der Blogger (ich vermute mal an das Staffelholz angelehnt) eben Stöckchen zu dieser Praktik.

Schlopsi von Infernal Cinematic Affairs hat uns mit so einem Stöckchen beworfen – zu unserer Schande bereits im letzten Jahr – und möchte unsere liebsten Filmzitate wissen. Zuerst wussten wir nicht genau, was mit diesem Holz anzufangen ist, aber wir haben uns entschlossen, es frohen Mutes einfach mal zu versuchen. Nach einer langen Bedenk- und Diskutierzeit sind sie nun fertig, unsere liebsten Filmzitate!


Forrest Gump (1994)

„Meine Mama hat immer gesagt: Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt.“

Vieles ist so wahr, was Forrest sagt. Und das am meisten.

Ilke


Juno (2007)

„Wenn ich sie alle in ihren Shorts rennen sehe und ihre Dinger da drin rumwirbeln, stell ich sie mir immer nackt vor, auch wenn ich´s gar nicht will. Und dann seh ich nur Fleischpeitschen.“

Junos Kommentar zu den vorbei joggenden, gelb behosten Läufern ihrer Highschool. Jedes Mal aufs Neue für tränenreiche Lacher gut.

Karoline


Die tollen Charlots – Hilfe, mein Degen klemmt! (1976)

„There’s your last breakfast!“
„Was hat er gesagt?“
„Na dass das Essen hier der letzte Dreck ist!“

Englisch lernen auf humorvolle Art mit der französischen Komikertruppe Les Charlots. Was der Gefängniswärter des Lord von Buckingham da sagt, wird von den als Musketieren verkleideten Dienern der vier berühmten Herren eher abenteuerlich übersetzt. Definitiv eine meiner Lieblingsszenen!

Carmen


Der Gott des Gemetzels (2011)

„Wolltest du nicht gehn?“ – „Wir sind an einem Punkt angekommen, wo ich genauso gut was trinken kann.“

Doodle zu ihrem Alan, als sie überlegen, ob sie diese schreckliche Wohnung mit diesen schrecklichen Eltern verlassen sollen oder nicht … Stars in Höchstform und somit einer meiner absoluten Lieblingsfilme!

Karoline


Der Schuh des Manitu (2001)

„Was hast denn du in letzter Zeit?“
„Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden.“
„Warum?“
„Ist dir eigentlich klar, was wir den ganzen Tag machen?:
Grundloses Anschleichen, stundenlanges Spurenlesen und völlig sinnloses nebeneinander her Reiten.“
„Das nennst du reiten, was du da machst?“
„Hast du was gegen meinen Reitstil?“
„Das ist doch kein Reitstil: das ist Tierquälerei!“
„Ach leck mich doch am Arsch!“
„Ja wie denn?!“

Auch die besten Blutsbrüder haben mal Streit. Erst recht, wenn Abahachi mit dem höchst unzufriedenen Ranger mal wieder an einem Marterpfahl hängen muss.

Ilke


Tatsächlich Liebe (2003)

„Hallo Kinder, Onkel Bill hat euch was Wichtiges mitzuteilen:
Kauft bitte keine Drogen. Werdet Popstars, dann kriegt ihr das Zeug nachgeschmissen!“

Der alternde Rockstar Billy Mack zieht in diesem Film wirklich die besten Sprüche aus dem Hut und dieser ist mein absoluter Favorit.

Georgia


Fluch der Karibik (2003)

„Sie sind ohne Zweifel der schlechteste Pirat von dem ich je gehört hab.“ – „Aber: Ihr habt von mir gehört!“

So macht Captain Jack Sparrow aus einer Beleidigung ein Kompliment. Bewundernswert.

Ilke


Das Krokodil und sein Nilpferd (1979)

„Donnerwetter – ist das alles echt?“
„Nein. Das ist ’ne Prothese …“

Für mich der unbestrittene Klassiker unter den Nonsens-Zitaten. Die Synchronisation ist einfach Bombe. Wenn der Scherge fragt und Bud Spencer mit gespielt verschämtem Gesichtsausdruck antwortet, bin ich jedes Mal hin und weg. Lacher garantiert!

Katrin


Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt (2010)

„Pack das L-Wort aus!“ – „Lesbe?“
„Das andere L-Wort!“ – „Lesben?“

Wallace und Scott bei der Diskussion über wahre Gefühle. Ich glaub ja Scott hat den Bogen mit den Gefühlen noch nicht so ganz raus, aber er lernt ja dazu. ^^

Karoline


The Dark Knight (2012)

„Willst du wissen, woher diese Narben stammen?
Mein Vater war ein Trinker und ein Unhold. Und eines nachts drehte er mehr durch als sonst. Mami kriegt das Küchenmesser zu fassen und wehrt sich. Er findet das gar nicht gut, nicht ein bisschen.
Also, während ich zusehe, drückt er das Messer in sie rein und lacht während er schneidet.
Er dreht sich zu mir und er sagt: ‚Warum denn so ernst?‘
Er kommt mit dem Messer auf mich zu – ‚Warum denn so ernst?‘
Er stopft die Klinge in meinen Mund. ‚Zaubern wir ein Lächeln auf das Gesicht.‘ … und … warum denn so ernst?!“

Heath Leager als Joker. Einfach legendär.

Ilke


 
Advertisements

4 Gedanken zu “Die Macht der Worte … auch wenn es Bildchen dazu gibt

  1. Schlopsi schreibt:

    Na das hat aber gedauert! *lach* Danke dass ihr euch doch noch dazu hinreißen haben lasst. 🙂 Sind ein paar tolle Dinger dabei! „Scott Pilgrim“ ist gleich mal nach oben auf der „Watchlist“ gerutscht. Und „Tatsächlich…Liebe“… hach, grandios. 🙂

    • Georgia schreibt:

      Bei so vielen Schreiberlingen hat es etwas gedauert auf 10 Zitate zu kommen 😉
      Der Artikel lag eine gefühlte Ewigkeit in der Warteschleife, aber wie haben es geschafft^^

    • Karoline schreibt:

      Oh ja, Scott Pilgrim ist ein absolut abgedrehter, aber unbedingt sehenswerter Film! Er beruht auf einer Comicreihe, in der Scott das Mädchen seiner Träume nur bekommt, wenn er ihre sieben teuflischen Ex-Lover besiegt:) mit einem kleinen Auftritt vom Captain America-Schauspieler inbegriffen;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s