Wenn der Handwerker NICHT klingelt

© Foto: Carmen, 2015

Eigentlich fühle ich mich nur mit Büchern über 500 Seiten wohl und es sollten Geschichten aus dem Mittelalter sein. Aber wie das Leben so spielt, traf ich beim Zappen durch das TV-Programm auf eine Lesung von Ralf Schmitz. Und blieb kleben! Er stellte sein neues Buch Schmitz’ Häuschen vor. Ich wusste bis dahin gar nicht, dass er Bücher geschrieben hatte. Und er las mit Einsatz seines ganzen Körpers, so wie er eben ist – ein Komiker. Neugierig geworden bestellte ich mir am nächsten Tag sein neues Buch, wartete drei Tage und habe es auf einen Ruck gelesen. Ich habe beim Lesen gelacht, genickt, den Kopf geschüttelt und wusste fast schon wie es ausgeht.

Ja, wer ein altes Haus kauft und umbaut, der erlebt so allerhand chaotische Sachen. So auch in diesem Buch, geschildert mit den Worten von Ralf Schmitz. Wer ihn kennt, der weiß, da bleibt kein Auge trocken. Seine überzogenen – vielleicht aber auch wahren – Schilderungen beim Abenteuer Hausbau lassen den Leser mitfiebern. Wird der Bau rechtzeitig fertig oder nicht? Natürlich MUSS er auf eine Baustelle ziehen, da so gut wie nix fertig ist. Herzlich gelacht habe ich bei den schrägen Diskussionen mit dem Klempner, ob das Waschbecken nun kaputt ist oder nicht.

„Das Waschbecken ist doch kaputt!“
„Das kann nicht sein, ich hab’s grade erst montiert.“
„Aber das ist doch ein Riss!“
„Wo?“
„Hier!“
„Nee!“
„Doch!“
„Da ist noch die Schutzfolie drauf.“
„Moment, da war doch keine drauf, wenn ich das richtig sehe.“

Schmitz’ Häuschen, Ralf Schmitz, S. 140

So geht es über fünf Seiten. Der Klempner ist nicht zu überzeugen, er beharrt darauf: „Es ist nicht kaputt.“ Skurrile Erklärungen – es ist ein Haar, ein Schatten, … – treiben den Hausherrn an den Rand des Wahnsinns. Oder die Erlebnisse im Bad, wo immer wieder etwas anderes zu Bruch geht. Tja, das Leben auf einer Baustelle hat so seine Tücken: angefangen vom Handwerker, der NICHT zur verabredeten Zeit kommt, bis zu Mörteltüten neben der Mehltüte – das ergibt dauerhaltbaren Kuchen. Am lautesten gelacht und zugestimmt habe ich der Klassifizierung der verschiedenen Arbeitstrupps: diese bestehen für ihn immer aus Sieben Handwerkerzwergen. So gibt es z.B. den Schwadlappen, – schon das Wort! – hier als Labertasche, Quasselstrippe oder Schwätzer bezeichnet. Er mischt sich überall ein, hat aber selbst keine Ahnung.

Das Abenteuer Baumarkt hat ebenfalls ein schönes, amüsantes Kapitel. Zielloses Umherirren auf der Suche nach einem Verkäufer! Ob kompetent oder nicht ist erst mal Nebensache. Oder die ungewollte Hilfe seines Stiefvaters, der zwei linke Hände hat, aber unbedingt einen Schrank aufbauen will. Es kommt, wie es kommen muss: Teile sind übrig oder falsch eingebaut und das Ganze dauert und dauert. Irgendwann leidet man mit und will selber, dass es ein Ende hat. Die eingefügten Fotos bringen dem Leser das Desaster auch optisch nahe – so das Stillleben vom Malereimer!

Wer selbst schon mal die Handwerker hatte oder ein Haus um- bzw. gebaut hat wird sicher auf alte Bekannte treffen und während des Lesens nicken. Ralf Schmitz kann einem schon Leid tun, dies alles erlebt zu haben, aber vielleicht bezieht er daher seinen Humor – obwohl, eher Galgenhumor?

Mir hat das Buch ein paar schöne, entspannte Stunden gegeben, es war leicht zu lesen wegen des flüssigen Schreibstils. Ich habe mir am Tag darauf auch noch das Buch „Schmitz’ Mama“ geholt und es nicht bereut. Einfach eine leichte Lektüre für zwischendurch, auf der Bahnfahrt oder im Bus – für Ralf-Schmitz-Fans ein absolutes MUSS!

Carmen

Autor: Ralf Schmitz
Buchtitel: Schmitz’ Häuschen

Verlag: Bastei Lübbe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s