Samstagshäppchen: Futter für das grüne Krümelmonster

© Foto: Georgia, 2016

© Foto: Georgia, 2016

Es gibt Videospiele für Smartphone und PC, die schön anzusehen sind und die Langeweile wunderbar überbrücken. Wenn sie dazu noch abwechslungsreich sind und man immer wieder etwas Neues ausprobieren kann, beschäftigen sie den Spieler für geraume Zeit. Das Puzzle-Spiel Cut the Rope von dem russischen Entwickler ZeptoLab ist seit längerem mein Zufluchtsort, wenn ich ein wenig rumspielen will und sonst nichts Anderes machen möchte. Vanessa von Sternenwind war sogar so gut mir ein eigenes Om Nom zu häkeln.

Om Nom ist ein kleines, grünes Krümelmonster und wohnt in einer Box. Je nach Level hat die Box eine andere Aufmachung und Zusatzfunktionen. Ziel des Spieles ist es Om Nom mit einer Süßigkeit zu füttern. Diese hängt an einem Seil, welches mit dem Finger bzw. der Maus durchgeschnitten werden muss. Hierbei lässt es sich in der App einfacher spielen als am PC, da ich selber mit den Fingern schneller reagieren kann und teilweise auch schon zwei Finger benötigt habe. Zusätzlich muss man versuchen mit dem Bonbon drei Sterne zu treffen bevor es zu Om Nom gelangt. Die Sterne werden benötigt, um spätere Level freizuschalten. Das Füttern des Monsters wird erschwert durch verschiedene Hindernisse, zum Beispiel Kanten und Laser, die das Süße zerstören oder Spinnen, die es ebenfalls fressen wollen. Auch der Weg zu Om Nom wird komplizierter, so dass unter anderem Seifenblasen, verstellbare Seile und Blasebalge benötigt werden, um das Futter zu transportieren.

Es gibt mittlerweile verschiedene Versionen von Cut the Rope. Weiterhin sind die Level und die einzelnen Spiele sehr abwechslungsreich. Es kommen ständig neue Komplikationen und Hilfsmittel dazu. Diese sind jedes Mal innovativ und spannend. Bisher trat bei mir noch keine Langeweile auf. Was ein wenig nervt, ist das Freischalten der Level durch die Sterne. Man bekommt zwar die Süßigkeit zu Om Nom, aber dabei die benötigten Sterne einzusacken, kann manchmal langwierig sein und dann hängt man sich an einem Level ewig auf. Nichtsdestotrotz habe ich bisher immer viel Freude beim Spielen gehabt. Meine Lieblingsbox ist die Zauberbox. Darin helfen magische Hüte den Weg zu Om Nom zu überbrücken. Probiert es einfach mal aus und lasst mich wissen, was ihr darüber denkt.

Georgia

Entwickler: ZeptoLab
Titel: Cut the Rope
Publisher: Chilingo
USK: ab 0 Jahren

Advertisements

Ein Gedanke zu “Samstagshäppchen: Futter für das grüne Krümelmonster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s