Der Rockstar unter den Vampiren

© Foto: Georgia, 2016

© Foto: Georgia, 2016

Viele von euch kennen bestimmt noch Interview mit einem Vampir. Der Film, in dem die Schönlinge Brad Pitt, Tom Cruise und Antonio Banderas als Kreaturen der Nacht über die Leinwand rauschen. Er beruht auf der gleichnamigen Romanvorlage (Übersetzung von 1994) und ist der erste Teil der Chronik der Vampire von Anne Rice. Während mir der Hauptcharakter Louis mit seiner Lethargie oft auf die Nerven ging, hatte ich schon immer mehr Sympathie für den Nebencharakter und zeitweiligen Antagonisten übrig. Deswegen bin ich von dem zweiten Band der Reihe stark begeistert, da er dort die Hauptrolle spielt: Lestat de Lioncourt aka Der Fürst der Finsternis.

Um ihn euch kurz ins Gedächtnis zurufen: Lestat wird in Interview mit einem Vampir von Tom Cruise gespielt und macht Brad Pitt alias Louis erst zu einem Vampir. Er gibt sich regelmäßig große Mühe anderen das Leben zu erschweren und legt dennoch einen grandiosen Abgang hin (Achtung Spoiler), als er am Ende des Films in einem Cabrio von dannen rauscht und im Hintergrund Sympathy for the Devil läuft. Dank dieser Szene habe ich mir damals den zweiten Teil der Chroniken geholt und Der Fürst der Finsternis regelrecht verschlungen.

Das Buch gliedert sich in drei Haupteile. Der erste ist relativ kurz. Wir befinden uns im Jahr 1984 und Lestat erklärt, dass er Sänger einer mittlerweile erfolgreichen Rockband ist und an seiner Autobiographie arbeitet. Diese soll vor dem Debütkonzert der Band erscheinen. Es folgt der zweite Teil, der die Biographie darstellt und wir tauchen in Lestats Vergangenheit ein. Seine Geschichte beginnt zu dem Zeitpunkt als er menschlich, 21 Jahre alt und Sohn einer verarmten Adelsfamilie ist, sprich zirka 200 Jahre zuvor. Sein Leben ödet ihn an und bekommt erst wieder einen Reiz, als er zum Vampir gemacht wird. Er kommt zu Vermögen, versucht sich als Schauspieler, bereist die Welt und ergießt sich regelrecht in den neuen Sinnesfreuden. So erleben wir mit ihm sein bisheriges Vampirdasein, bis wir uns im Jahr 1985 wiederfinden und das Konzert kurz bevorsteht. Dort beginnt der dritte Teil des Buches, der wiederrum sehr kurz gehalten ist. Hauptsächlich dreht es sich also um die 200 Jahre, die Lestat mittlerweile als Vampir durch die Welt geistert.

Lestat stellt einen wunderbaren Kontrast zu Louis dar. Dieser trauert die ganze Zeit seiner Menschlichkeit nach und sehnt sich nach Dingen, die er nie mehr haben kann: Sonnenaufgänge, eine blutsverwandte Familie, einen Herzschlag und die Gewissheit des Todes. Lestat hingegen ergötzt sich an den Freuden des Vampirdaseins: geschärfte Sinne, perfekte Körperbeherrschung, übermenschliche Fähigkeiten und Unsterblichkeit. Er ist ein Hedonist und immer auf der Suche nach neuen Reizen. Zeitgleich will er diese nicht allein genießen, sondern sehnt sich nach einem Gefährten. Davon ist Louis lediglich einer und der Leser lernt weitere Personen kennen, die ein Teil von Lestats Leben waren bzw. sind. Für mich ist Lestat einfach viel interessanter, schillernder und wunderbar vielschichtig. Ich habe es sehr genossen die Welt aus seiner Perspektive zu sehen. Der Schreibstil von Anne Rice hat dazu natürlich seinen Teil beigetragen. Trockener Humor neben ernsthaften Gedanken über die Sterblichkeit ergeben eine ausgezeichnete Mischung. Kurzum ist Der Fürst der Finsternis eines meiner liebsten Bücher und alle paar Jahre nehme ich es gern wieder zur Hand.

Tatsächlich gibt es auch einen zweiten Film zu den Chroniken, der Der Fürst der Finsternis und den Folgeband Die Königin der Verdammten zusammenfasst und nach zweiterem benannt ist. Ich persönlich finde ihn grässlich, da er überhaupt nicht mit den Romanvorlagen mithalten kann. Dafür lohnen sich die Bücher umso mehr. Bisher bin ich über den dritten Teil nicht hinausgekommen, aber die restlichen stehen auf meiner Liste.

Georgia

Autor: Anne Rice
Buchtitel: Der Fürst der Finsternis
Übersetzung: aus dem Amerikanischen von Michael Schulte und Charlotte Franke
Verlag: Goldmann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s