Samstagshäppchen: Mein Baby steht nicht in der Ecke!

© Foto: Katrin, 2016

Von Zeit zu Zeit beäuge ich meine Mitmenschen leicht neidisch, wenn sie etwas können, dessen ich nicht (mehr) mächtig bin. Standard- und Lateinamerikanische Tänze zum Beispiel. Um diesen Zustand zu beheben, fielen mir als erstes diverse Video-Tutorials ein. Auf YouTube stößt man schnell auf zahlreiche Anleitungen zu Discofox, Cha Cha, Rumba oder Tango. Wie ich nach einiger Recherche feststellen musste, sind jedoch die meisten wenig praktikabel oder dröge. Überzeugt haben mich schließlich die Videos des Tanzportals getthedance.com. Neugierig geworden, meldete ich mich spontan auf der Plattform an, wo kostenlos sämtliche Lektionen in voller Länge abgerufen werden können.

Darin werden grundsätzliche Schrittfolgen, Drehungen und andere Figuren von Tanzlehrer Markus Schöffl verständlich vermittelt. Im Gegensatz zu anderen Tutorials begnügt er sich nicht damit, die Schritte kurz zu erläutern und gemeinsam mit einer Tanzpartnerin vorzuführen. Zunächst geht es meist um die Aktionen des Herren, danach kommt die Dame hinzu, wobei jede Position, jeder Wechsel ausführlich kommentiert und mehrfach langsam, schnell sowie mit Musikbegleitung gezeigt werden. Wichtige Tipps zu Führung, Handhaltung, Armbewegung oder Überleitung zwischen Figuren werden an passender Stelle eingestreut. Meiner Ansicht nach funktionieren diese Video-Kurse für Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen effizient und sind zudem noch sehr unterhaltsam.

Woran erkennt die Dame, dass ihr Tanzpartner eine Drehung, einen Fan oder ein Körbchen tanzen möchte? Markus klärt euch auf! Und zwar herrlich sympathisch und humorvoll. Wobei mein Highlight seine winzigen mimischen oder gestischen Entgleisungen sind. Wie sehr er sich manchmal zusammenreißen muss, beweist dieses Video mit Outtakes – schlichtweg zum Brüllen!

Das Tanzportal selbst ist nicht besonders schön anzusehen und da die Internetseite ihre Inhalte über Werbung finanziert, wird vor jedem Video ein Spot eingeblendet. Das stört zwar, doch getthedance.com überzeugt inhaltlich. Nachdem ich Ilke erst einmal überredet hatte, mir den Herren zu geben (samt Anzug und aufgemaltem Schnurrbart), hatten wir trotz genereller Koordinationsschwierigkeiten und leichter Führungsprobleme wirklich Spaß. Dank der Videos erlernten wir die Grundlagen des Cha Cha innerhalb von anderthalb Stunden – inklusive Drehung, Spot-Turn, Promenade und Carress. Selbst bei der letzten Figur klappte die Sortierung unserer Arme mit etwas Übung tadellos. Also vom Sofa gerutscht und auf die Tanzfläche! Dann muss zur nächsten großen Silvesterfeier niemand mehr in der Ecke stehen.

Katrin

Name der Website: Get the Dance online (Yalster Online)
Adresse: http://www.getthedance.com
Dienstleistung: Tanz-Portal

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s