Party-Tour mit Leiche

© Foto: Kristina, 2017

Auch in meinem zweiten Brasilien-Beitrag geht es um einen Mann, der das Leben in vollen Zügen genießt und dem dieser Lebensstil zum Verhängnis wird.
Doch im Gegensatz zu Vadinho aus Dona Flor und ihre zwei Ehemänner, treibt Quincas nach seinem Tod nicht als Geist sein Unwesen, sondern wandert als Leiche nur noch ein letztes Mal durch die Straßen Bahias.

Ausgerechnet an seinem 72. Geburtstag rafft es ihn dahin. Dabei hatten seine Freunde doch so eine schöne Feier vorbereitet und alles gegeben, was sie hatten und was sie nicht hatten. Nun liegt Quincas da, umringt von seinen Angehörigen, vor denen er schon vor langer Zeit in sein Lotterleben geflüchtet ist. Sie wollen ihn so schnell wie möglich beerdigen, sodass auch ja niemand mitbekommt, dass dieser Lump zu ihnen gehört. Seine Tochter hat so einen richtigen Spießer geheiratet und will Quincas nun auch ein spießiges Begräbnis verpassen. Schlimm genug, dass er in einem Bett sterben musste, denn sowas ist nur etwas für Schlappschwänze und Sesselfurzer, aber so einen Abgang hat Quincas nicht verdient. Die Gelegenheit ist günstig, die Familie verlässt das Haus und die vier engsten Freunde entführen den Verblichenen für eine letzte Tour durch Bahia. Ein amüsantes Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei und der Familie beginnt.

Zweimal sterben ist einmal zu viel ist schon recht skurril. Mal eben einen Toten zu klauen und eine ganze Nacht durch die Gegend zu tragen, das macht wohl kaum jemand. Besonders mag ich die Erzählperspektive, Quincas blickt auf die letzten Stunden in Bahia zurück und haut dabei so manch herrlich bösen Spruch raus. Mich hätte auch das entsprechende Buch Die drei Tode des Jochen Wasserbrüller gereizt – hier war wieder einmal Jorge Amado am Werk, aber das hat den Weg nicht zu mir gefunden. Ich denke, der Film entschädigt mehr als genug, einen ersten Eindruck bekommt ihr hier.

Kristina

Regisseur: Sérgio Machado
Filmtitel:
Quincas Berro d’Água (dt. Titel: Zweimal sterben ist einmal zu viel)
Erscheinungsjahr:
2010

Advertisements

Ein Gedanke zu “Party-Tour mit Leiche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s