Samstagshäppchen: Jeder Schuss ein Treffer

© Foto: Karoline, 2017

Rauchende Colts, urinverseuchte Gassen und kernige Typen – Joe R. Lansdale hat es drauf, Western zu schreiben. Mit seiner einzigartigen Sprachgewalt ist er mir bereits bei Deadwood Dick ans Herz gewachsen. Daher war ich vom Zombie-Western rund um einen schießwütigen Reverend besonders angetan.

Jebidiah Mercer ist kein gewöhnlicher Reverend. Sein Verhältnis zum Allmächtigen lässt sich lediglich mit dem Wort Hassliebe beschreiben. Doch er und sein Herr haben ein Abkommen miteinander: Der Herrgott vergibt ihm seine Sünden, dafür jagt der Reverend die Gestalten der Dunkelheit. Ob nun indianische Zombies, Werwölfe oder andere dämonische Gestalten, sein Colt trifft mit tödlicher Sicherheit. Wer an seiner Seite reitet, sollte sich vor fliegenden Bleikugeln und giftigen Bissen in Acht nehmen. Aber auch normalsterbliche Räuber kommen da ganz auf ihre Kosten.

Bevor der Kerl mit der Schrotflinte seine Waffe heben konnte, verpasste ihm der Reverend eine Kugel zwischen die Augen, und aus seinem Hinterkopf spritzten Blut und Gehirnmasse wie erbrochene Erdbeeren.

Joe R. Lansdale , Straße der Toten – Tief unter der Erde, S. 256

Lansdales Sprache ist unglaublich bildhaft und kreativ, ordinär und eklig. Einfach so wie man sich als verklärter Mensch des 21. Jahrhunderts den dreckigen wilden Westen vorstellt. Die fünf in sich geschlossenen und wunderbar runden Kurzgeschichten in Straße der Toten sind knackig verfasst. Langeweile ist hier fehl am Platz. Die Abenteuer sind natürlich völlig sinnfrei, aber das ist auch nicht ihr Anspruch. Sie sind einfach pure Unterhaltung und Belustigung, der perfekte Lesestoff für trübe Stunden. Einziger Kritikpunkt ist der Verkaufspreis von 16,90 Euro für dieses 285 Seiten schmale Büchlein. Doch wenn ein alter Kerl sein wertvolles Gemächt nach einem langen Ritt beschreibt, bleibt kein Auge trocken. Bei Szenen wie dieser bestätigte sich wieder einmal meine literarische Liebe zu Joe R. Lansdale und diese ist jeden verdammten Cent wert.

Karoline

Autor: Joe R. Lansdale
Buchtitel: Straße der Toten
Übersetzung: aus dem Amerikanischen von Robert Schekulin und Doreen Wornest
Verlag: Golkonda Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s