Indische Frauenpower

© Foto: Carmen, 2018

Kabir Khan (Shah Rukh Khan) ist ein ehemaliger Hockeyspieler der Nationalmannschaft Indiens. Im Finalspiel gegen Pakistan verschießt er einen Siebenmeter und Indien verliert. Als er danach bei einem Handschlag mit einem der pakistanischen Spieler beobachtet wird, vermutet die Presse, dass er sich hat kaufen lassen. Er und seine Mutter müssen ins Exil flüchten.

Sieben Jahre später holt ihn ein Freund zurück, damit er die Nationalmannschaft der Frauen trainiert. Diese existiert praktisch nur auf dem Papier. Dazu werden aus den verschiedenen Teilen des Landes die jeweils besten Spielerinnen geholt. Schon beim ersten Treffen der Mädchen wird deutlich, dass jede nur sich selbst und ihre Region sieht. Doch Kabir will, dass sie ein Team werden und für Indien spielen. Keine leichte Aufgabe! Bereits beim ersten Training schickt er etliche der Spielerinnen auf die Bank. Von Teamgeist und Ausdauer ist man noch weit entfernt. Außerdem hat so ziemlich jede von ihnen ein Päckchen zu tragen. Die von ihm eingesetzte neue Kapitänin soll nach dem Willen ihres Schwiegervaters mit dem Hockey aufhören. Auch Preetis Verlobter ist der Meinung, dass ist nur Spielerei und nur sein Sport ist wichtig. Zwei andere werden ausgegrenzt, weil sie aus einem Dschungeldorf in Indien stammen. Und die beiden Stürmerinnen führen einen Konkurrenzkampf, wer die meisten Tore schießt. Kabirs hartes Training kommt so gar nicht an bei den Mädchen. Da sind sich dann alle einig und verlangen, dass er abgesetzt wird. Erst eine Schlägerei in einem Cafe, als eine von ihnen belästigt wird und sie die Männer fertig machen, zeigt, dass Zusammenhalt wichtig ist und sie bitten den Trainer weiter zu machen.

Als der Präsident der Hockey Association beschließt, dass die Frauen nicht zur WM fahren sollen, damit man die Sponsorengelder für die Männermannschaft verwenden kann, deren erfolgreiche Teilnahme sicher ist, will Kabir das so nicht hinnehmen. Er möchte ein Entscheidungsspiel zwischen Frauen und Männern. Obwohl sie das Spiel verlieren, ist die Führungsebene über ihren Einsatz überrascht und entscheidet, dass sie doch zur WM dürfen. Hier jedoch erleiden sie im ersten Spiel gegen Australien eine schmähliche Niederlage, da wieder jede für sich spielt. Nach einer Ansage von Kabir Khan steigern sie sich von Spiel zu Spiel und stehen im Finale wieder Australien gegenüber. Wer gewonnen hat, das seht euch selber an!

Chak De! India ist so gar nicht bollywoodtypisch, keine Tanzszenen in wallenden Gewändern und nicht nach jeder Viertelstunde Gesang. Dieser Film gehört zu meiner Sammlung von 140 Bollywoodfilmen und ist mit einer meiner Lieblinge. Schon das erste Treffen der Spielerinnen zeigt die unterschiedlichen Charaktere. Jede von ihnen ist auf ihre Art besonders und eine Favoritin habe ich persönlich nicht. Man fiebert und leidet mit jeder einzelnen mit, wenn sie ihre Kämpfe austragen. Es ist ein regelrechtes Zusammenraufen der ganzen Truppe. Auch die Stellung der Frauen in Indien wird hier aufgezeigt und mit welchem Einsatz um Selbstbestimmung gekämpft wird. Eine Gruppe von Frauen zu trainieren ist gewiss nicht einfach. Mir hat es gefallen, die Entwicklung jeder Einzelnen mitzuerleben, auch wenn ich bei mancher nahe am Hass war. Der Film ist geprägt von vielen Spielszenen und macht die Wandlung für den Zuschauer nachvollziehbar. Trotzdem kommt keine Langeweile auf und das Ende vibriert nur so vor Spannung; ich habe da manches Mal die Luft angehalten! Trotz des so ganz anderen Themas hält man sich an die obligatorische Länge bei solchen Filmen, ca. zweieinhalb Stunden. Doch diese vergehen durch den spannungsgeladenen Inhalt sehr schnell. Chak De! India ist ein Film, den man sich unbedingt ansehen sollte! Namaste!

Carmen

Regisseur: Shimit Amin
Filmtitel: Chak De! India – Ein unschlagbares Team
Erscheinungsjahr: 2007

Advertisements

Ein Gedanke zu “Indische Frauenpower

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.