Urban Explorers

© Foto: Ilke, 2018

Ich bin fasziniert von alten, verlassenen Gebäuden, und wäre ich nicht so ein Angsthase, würde ich in jede verfallene Ruine krauchen, die vor mir auftaucht. Ich nehme jedoch den sicheren Weg und gebe mich mit Geschichten rund um Urban Explorers zufrieden, zum Beispiel mit dem Jugendroman Lost Places.

Lennart hält nicht viel von Schule, lernen oder Aufräumen. Viel lieber durchstreift er die Nacht mit seinen Freunden Chris, Steven, Moe und Kaya. Zu Beginn der Sommerferien hat das Quintett ein neues Hobby für sich entdeckt: verlassene Orte in Berlin erforschen. Die Gefahr ist das Spannende an der Sache. Wie sich herausstellt, sind manche Orte jedoch nicht ganz so verlassen, wie vermutet. Kriminelle Gruppen wie die Bandidos nutzen leerstehende Gebäude für ihre Treffen und als Versteck. Als die Freunde in einer Fabrikhalle auf eine Leiche stoßen, fängt das Abenteuer erst an.

Obwohl die Protagonisten unterschiedliche Charaktere haben, handelt es sich doch um Jugendliche um die 17 Jahre. Sie sind abenteuerlustig, ohne Furcht und unvernüftig. Es fiel mir gerade zu Beginn der Geschichte recht schwer, mich mich mit ihnen zu identifizieren und ihre Handlungen nachzuvollziehen. Vor allem bei Lennart, aus dessen Sicht die Geschichte in der Ego-Perspektive geschrieben ist, musste ich des öfteren den Kopf schütteln. Ich bin halt der Zielgruppe entwachsen. Durch die Ereignisse entwickeln sich die Freunde jedoch weiter und vertiefen ihre Freundschaft.

Trotz des teilweisen Unverständnisses konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, zu spannend waren die Beschreibungen der alten Fabrikhallen, Krankenhäuser und verfallenen Ruinen. Die Handlung fand ich in Ordnung. Nichts weltbewegendes, aber dennoch spannend. Der Schreibstil ist einfach und flüssig und sorgt dafür, dass man über die Seiten nur so fliegt.

Einen netten Nebeneffekt gabs mit der Lektüre dazu: mein Blick wurde geschärft für die verwitterten Orte in meiner Stadt.

Ilke

Autor: Johannes Groschupf
Buchtitel: Lost Places
Verlag: Oetinger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.