Ein Märchen von Göttern, Wahrsagern und Menschen

© Foto: Katrin, 2018

Auf der Suche nach meinem nächsten Rezensionsprojekt stöberte ich in meinen gesammelten Leseexemplaren. Eher wahllos griff ich – angezogen vom blau-glimmernden Schutzumschlag – zum Jugendroman Amrita von Aditi Khorana. Eine mutige Prinzessin auf der Suche nach der Bibliothek des Seins? Das klang nach angenehmer Strand-Lektüre. Also packte ich das Buch und radelte damit Richtung See. Dort im Sand liegend verschlang ich auf Anhieb die Hälfte der Geschichte.

Die 16-jährige Prinzessin Amrita hat zum ersten Mal in ihrem Leben wirklich Angst. Ihr friedliches und blühendes Königreich Shalingar erwartet den Besuch des mächtigen Eroberers Sikander. Der ehemalige Freund ihres Vaters möchte ein Bündnis mit Shalingar eingehen und dieses durch eine Heirat mit Amrita besiegeln. Doch die Verhandlungen enden in Gewalt und Chaos! Völlig traumatisiert ist die Prinzessin gezwungen, all ihre Lieben zurückzulassen und Hals über Kopf aus dem Palast zu fliehen. Gemeinsam mit der jungen Seherin Thala macht sie sich auf die Suche nach einer sagenumwobenen Bibliothek, um den Angriff ungeschehen zu machen. Stets ihre Verfolger im Nacken, entdecken die jungen Frauen im Laufe ihrer Reise, dass die alten Legenden und Götter tatsächlich existiert haben. Obwohl Amrita dem trotz aller Hinweise nur zögernd Glauben schenkt, klammert sie sich verzweifelt an die vage Chance, dass sie das Schicksal ihres Reiches wenden kann. Noch kennt sie nicht den hohen Preis dafür …

Den Klappentext nahm ich zunächst mit einem etwas resignierten Schulterzucken wahr: eine Prinzessin in Not, eine Liebesgeschichte und natürlich eine quasi unmögliche Mission zur Rettung der Welt. Alles nichts Neues. Was soll ich sagen? Ich bin sehr froh, Amrita entgegen meiner anfänglichen Vorbehalte aufgeschlagen zu haben. Vom indisch anmutenden Setting des Fantasie-Königreichs Shalingar, über die geschilderten Märchen aus der Vergangenheit, bis hin zur mutigen, empathischen Heldin – dieser Jugendroman ist eine runde Sache.

Die Handlung spielt in einer nicht näher bestimmten Vergangenheit und verfügt über mehrere Zeitebenen. Zusätzlich erzeugt die Autorin erzählerische Tiefe, indem sie alte Legenden in die abenteuerliche Reise voller Rätsel und spannender Nebencharaktere einwebt. Das Verhältnis der behütet aufgewachsenen Amrita und der ehemaligen Sklavin Thala ist spannungsgeladen und überzeugend realistisch. Die Prinzessin entdeckt langsam ihre Stärken und Thala strebt nach Freiheit, beide suchen nach Heilung frischer und alter Wunden. Positiv aufgefallen ist mir außerdem, wie sich fast unmerklich Magie in die Geschichte einschleicht. Selten habe ich einen derart harmonischen Übergang von realistisch zu märchenhaft erlebt.

Falls euch das alles zu vage klingt, kann ich euch beruhigen. Ich möchte die wendungsreiche Geschichte nur niemandem durch zu viele Details verderben. Für mich war es mal wieder eine schöne Abwechslung, neben den vielbändigen Serien ein alleinstehendes Fantasy-Buch zu lesen. Fast hatte ich vergessen, wie gut sich ein straffes Erzähltempo anfühlt, wie viel innerhalb eines einzigen Buchdeckels passieren kann. Dass die Protagonistin trotzdem erstaunlich facettenreich ist und sich im Laufe des Abenteuers deutlich entwickelt, beweist unzweifelhaft Aditi Khoranas erzählerisches Talent.

Amrita hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Hier muss ich nicht darüber nachdenken, ob ich das Buch weiterempfehlen soll. Vielmehr möchte ich es allen jungen lesehungrigen Fantasy-Liebhabern in die Hand drücken. Zwei starke Protagonistinnen, die märchenhafte und empathische Geschichte, der flotte Schreistil und die enthaltene Moral (ganz ohne den mahnend erhobenen Zeigefinger) sprechen für sich. Rundum ein wunderbarer Jugendroman!

Katrin

Autorin: Aditi Khorana
Buchtitel: Amrita, ab 14 Jahren
Übersetzung: aus dem Amerikanischen von Peter Klöss
Verlag: Dressler

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.