Geheimnisse über 16.863 km hinweg

© Foto: Kristina, 2018

England 1913: Ein kleines Mädchen versteckt sich auf einem Schiff.

Australien 1930: Die junge Nell erfährt ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändert.

Australien 2005: Nell stirbt. Ihre Enkelin Cassandra erbt neben einem Cottage in England auch das Geheimnis.

England 2005: Die Suche nach des Rätsels Lösung beginnt.

Ich freue mich immer, wenn ich durch die Ländermonate animiert werde, mal wieder zu einem Buch zu greifen, das ich bereits gelesen habe. Acht Jahre war es nun her und der Zauber hat mich wieder gefangen. Geheimnisse locken mich ja immer.   Ein Cottage in Cornwall samt mysteriöser Familiengeschichte – Her damit!

Cassandras Großmutter Nell war ihr als eher ruppig bekannt.  Das war aber nicht immer so. An ihrem 21. Geburtstag geriet Nells Welt aus den Fugen, denn sie ist nicht diejenige, für die sie sich immer gehalten hatte. Ein Findelkind. 75 Jahre später erfährt Cassandra davon. Wieso hat Nell nie was gesagt? Und wieso hat sie ein Cottage im englischen Cornwall gekauft und ihrer Enkelin vererbt mit den Worten „Sie wird verstehen warum“? Gar nichts versteht sie.
Bleibt nur eine Lösung: Auf nach Cornwall! Dort gibt es nicht nur ein ziemlich in die Jahre gekommenes Haus, sondern auch einen verborgenen Garten, der einen alles um einen herum vergessen lässt. Mit Unterstützung der nicht unattraktiven Gärtnerbrüder Christian und Michael bekommt dieser nach und nach sein altes Antlitz zurück. Und auch bei Nells Vergangenheit lichtet sich das Dickicht.

Das Buch verwebt drei Handlungsstränge (man merke: eine für mich überschaubare Zahl!) :
Cassandras Geschichte – Nells Geschichte – die Geschichte der Familien. Durch den häufigen Wechsel bleibt es spannend bis zum Schluss, man ahnt erst spät, wohin das Ganze führen könnte. Dazu die Klüngeleien der Gesellschaft des Englands um 1900, Liebe, Intrigen, Hoffnungen, Eifersucht und eine Prise Märchen. Ich würde es immer wieder lesen.

Kristina

Autor: Kate Morton
Buchtitel:
Der verborgene Garten
Übersetzung:
Aus dem Englischen von Charlotte Breuer
Verlag:
Diana Verlag

Advertisements

2 Gedanken zu “Geheimnisse über 16.863 km hinweg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.