Samstagshäppchen: Ein Leben neu gefaltet

© Foto: Katrin, 2019

Gelegentlich  greife ich zu Leseexemplaren, die ich nach Titel und Cover auswähle. Auch bei Tor Udalls Liebesgeschichte Das Lied der Vögel war das der Fall. In meiner Vorstellung erwartete mich eine süße, hoffnungsvolle Romanze. Tatsächlich war dieses Buch jedoch wesentlich melancholischer als ich dachte. Es enthielt sogar einige Elemente, mit denen ich nicht gerechnet hatte sowie einen Protagonisten mehr, als anfangs vermutet.

Jonahs Liebe zu Audrey treibt ihn immer wieder zu ihrem Lieblingsplatz in die Londoner Kew Gardens. In die Trauer über ihren Tod versunken, sitzt er auf ihrer Bank, um ihr trotzdem irgendwie nahe zu sein. Eines Tages trifft er die eigenwillige Origami-Künstlerin Chloe, die dort auf geradezu meditative Art Papierschwäne faltet. Unmerklich zieht es ihn zu ihr hin und etwas Neues, durchaus Zerbrechliches entsteht. Der Gärtner Harry beobachtet die Annäherung der beiden einsamen Menschen. Sie sind nur zwei  von vielen, denen er täglich im Botanischen Garten begegnet …

Die Londoner Royal Botanic Gardens bilden einen friedvollen Rahmen um die Geschichte und ihre drei innerlich zerrissenen Protagonisten. Dort widmet sich Harry voller Hingabe den Bäumen und anderen Pflanzen. Dort trifft auch Jonah auf die Origami-Künstlerin Chloe. Über allen dreien schwebt Audreys Schatten. Wie jedoch alles zusammenhängt, solltet ihr euch selbst erschließen.

Wer zum Das Lied der Vögel greift, darf vor esoterisch angehauchten Liebesgeschichten mit einem gehörigen Schuss an Melancholie und Sehnsucht nicht zurückschrecken. Durch das langsame Erzähltempo, die Perspektiven- und Zeitwechsel fühlt sich das Buch wie ein Puzzle an. Dem Autor gelingt es, mittels seiner poetischen Sprache, eine ganz eigene Atmosphäre zu schaffen. Hierbei sorgen gelegentlich eingestreute Derbheiten für interessante Kontraste, die zu den eher sperrigen Protagonisten passen. Also lehnt euch zurück und löst die Geheimnisse um Audreys Tod, Harrys Vergangenheit, Chloes Träume und Jonahs langen Weg zu neuer Hoffnung.

Katrin

Autor: Tor Udall
Titel: Das Lied der Vögel
Übersetzt: aus dem Englischen von Edith Hyronimus
Verlag: btb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.