Wenn der Autor einen mürbe macht …

© Foto: Kristina, 2019

… dann kommt die Überraschung umso besser.

Für unser Fernleseland Kanada wollte ich „etwas Leichteres“. Dies führte mich zu einem Buch von Carol Shields: Beziehungsverwirrungen, heftige Liebe und Leidenschaft – das klang doch nicht verkehrt.

Fay McLeod, 35, Volkskundlerin, ist beziehungsgestört, anders kann man es wohl nicht bezeichnen. Von heut auf morgen liebt sie ihren jeweiligen Freund nicht mehr. So auch Peter, mit dem es immerhin 3 Jahre gehalten hat. Je weiter man im Buch vorankommt, umso mehr fragt man sich, wie die Herren es überhaupt mit ihr ausgehalten haben. Sie ist irgendwie anstrengend. Und sowas strengt mich wiederum an.

Aber da ist ja auch noch Tom Avery, 40, Radiomoderator, dessen Kapitel sich mit denen von Fay abwechseln. Bei ihm sieht es beziehungstechnisch etwas anders, aber auch nicht viel besser aus. Drei Ehen hat er durch.  Und dieses Alleinsein ist so anstrengend.

Beide leben ihr Leben vor sich hin, verschiedene Leute sind Teil der Kapitel – mal wieder zu viele, um den Überblick zu behalten. Und es passiert …

… Nichts!

Über 200 Seiten wartet man auf den Moment, in dem sich die Wege der beiden endlich kreuzen, die Leidenschaft ausbricht. Man ist immer wieder geneigt, das Buch wegzulegen. Aber Aufgeben ist nicht! Und der treu gebliebene Leser wird belohnt. Keine 3 Seiten braucht es und man wird mitgerissen. Ich selbst war fast ein wenig atemlos, so sehr ist die Spannung zwischen den beiden zu spüren. Und so werden auch die beiden gefangen von der süßen Tyrannei der Liebe.

Letztendlich hat mich die zweite Hälfte des Buches gnädig gestimmt. Mit den Höhen und Tiefen hat Carol Shields die Seiten gut gefüllt bekommen. Ob ich es nochmal in die Hand nehmen werde, wage ich jedoch zu bezweifeln.

Kristina

Autor: Carol Shields
Buchtitel:
Die süße Tyrannei der Liebe
Übersetzung:
Aus dem Englischen von Elfie Hartenstein
Verlag:
Goldmann

Ein Gedanke zu “Wenn der Autor einen mürbe macht …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..