Eine Spezialeinheit der Seuchenbekämpfung im Wettlauf gegen die Zeit

© Foto: Georgia, 2018

Einer guten Mischung aus Kooperations- und Brettspiel kann ich einfach nicht widerstehen. Nachdem mich Castle Panic schwer begeistert hat, sollte es diesmal etwas mit einem höheren Schwierigkeitsgrad sein. Fündig wurde ich als ich auf Pandemic stieß. Ein speziell zusammengestelltes Team versucht tödliche Seuchen weltweit einzudämmen und eine Pandemie zu verhindern. Das ist genauso schwierig, wie es sich anhört. >>

Advertisements

Was dein ist, ist auch mein

© Foto: Ilke, 2018

Ende der 90er spielte ich mal das Stealth-Game Dark Projekt – Der Meisterdieb. Ich fand es ok, stieg aber recht schnell wieder aus: Zu viel Stealth für meine Ungeduld. Jahre später spielte ich es erneut. Dann erfuhr ich, dass die Thief-Reihe in die vierte Runde ging bzw. es ein Reboot des ersten Teils gab. Die neue Grafik und einige Lets-Play-Folgen auf Youtube motivierten mich, das neue Thief zu kaufen.
>>

Was vereint Dinosaurier und Zombies? – Das Ziel, die Welt zu erobern.

© Foto: Georgia, 2018

Ich kann nie genug betonen, dass ich ein großer Fan von Brettspielen bin. Mittlerweile ist auch das eine oder andere Kartenspiel auf meiner Favoritenliste gelandet. Smash Up habe ich über Weihnachten beinah fanatisch mit meiner Schwester gespielt. Da wir beide sofort süchtig wurden, blieben die Brettspiele ein wenig auf der Strecke. Denn wer möchte nicht mit Dinosauriern auf Piratenschiffen die Weltherrschaft erlangen? >>

Raffinierte Rivalen um die Gunst der Geishas

© Foto: Katrin, 2018

Mehr oder weniger regelmäßig treffen wir uns in wechselnder Besetzung, um der Lust an Karten-, Würfel- und Brettspielen zu frönen. Irgendjemand hat eigentlich immer etwas Neues parat, das ausprobiert werden möchte. Es ist allerdings gar nicht so einfach ein Spiel für zwei zu finden, das gleichzeitig spannend, spaßig und anspruchsvoll ist. Neulich fiel jedoch Bettina im Spieleparadies Capito ein potentieller Kandidat ins Auge: Hanamikoji – Erringe die Gunst der Geishas. Die hübsch illustrierte Verpackung verlockte hineinzuschauen und das Japanthema entzückte. Nur fürs Protokoll: Seit ich mir das Spiel gekauft habe, ist Bettina etwas neidisch auf mich. Irgendwie ein angenehmes Gefühl … >>

Ab geht die Post!

© Foto: Georgia, 2017

Nachdem ich am Sonntag mit den Mädels einen grandiosen Spielenachmittag verbracht habe, ist es mal wieder an der Zeit für eine Rezension aus der Kategorie Verspieltes. Euch ist vielleicht durch Artikel zu Castle Panic und Zug um Zug schon aufgefallen, dass mich besonders Brettspiele mit schöner Aufmachung ansprechen. Thurn und Taxis hat alle meine Knöpfe gedrückt und ist bereits ein „all-time favourite“. >>