Ein Abstecher ins Alte Königreich

Sabriel Cover

© Cover: HarperCollins, 2018

Lieber Garth Nix,

seien wir ehrlich: Deine Bücher wurden mir schon so oft als eine der tollsten Fantasyserien überhaupt empfohlen, dass ich mich ein bisschen schäme, sie nicht schon längst gelesen zu haben. Bitte nimm es mir nicht übel. Manchmal brauche ich erst die richtige Gelegenheit, um die Sache wirklich anzugehen. Als ich nun feststellte, dass du Australier bist und damit wunderbar in unseren Weltenbummlermonat passt, war der Moment gekommen. Ich schnappte mir Sabriel und machte mich auf ins Abenteuer! >>

Geheimnisse über 16.863 km hinweg

© Foto: Kristina, 2018

England 1913: Ein kleines Mädchen versteckt sich auf einem Schiff.

Australien 1930: Die junge Nell erfährt ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändert.

Australien 2005: Nell stirbt. Ihre Enkelin Cassandra erbt neben einem Cottage in England auch das Geheimnis.

England 2005: Die Suche nach des Rätsels Lösung beginnt.
>>

Jagt das Dämonenkind!

© Foto: Katrin, 2018

Welcome to Australia, liebe Weltenbummler! Diesen September schlendern wir gedanklich über den roten Kontinent und erkunden, was er uns an mannigfacher Unterhaltung zu bieten hat. Mein Fernlesen-Buch harrte lange im Regal meiner Aufmerksamkeit: der mehr als 700 Seiten dicke Schmöker Kind der Magie von Fantasy-Autorin Jennifer Fallon. Wie mir der Auftakt zur Dämonenkind-Trilogie gefallen hat? Lest weiter und ich verrate es euch. >>

Gestatten: Detektivin und Dame

Miss Fisher Bild

© Foto: Serienjunkies, 2016

Krimis erfreuen sich seit langem nicht nur in Buchform, sondern in allen Medien einer großen Fangemeinde. Zu dieser Familie an Liebhabern zähle ich mich im Allgemeinen eher nicht. Immer wieder habe ich versucht Gefallen an den verschiedensten Werken zu finden. Bei Marple, Brunetti und Co. wollte der Funke trotz meiner Bemühungen aber einfach nicht überspringen. Hätte ich allerdings die Serie zu Miss Fishers mysteriöse Mordfälle verpasst, wäre mir glatt beste Unterhaltung durch die Lappen gegangen. >>

Samstagshäppchen: Wenn das Fernweh lockt …

wpid-20150816_152815-1.jpg

© Foto: Karoline, 2015

Eigentlich bin ich ja kein Freund von Reiseberichten. Wenn ich sehe was andere Leute so erleben, macht mich das oft neidisch. Gern würde ich auch mal durch die Weltgeschichte kurven und solche Abenteuer mitmachen. Dennoch konnte ich dem Journeyman nicht widerstehen. Die Idee auf jedem bewohnten Kontinent der Erde einen Job anzunehmen und nur für Kost und Logis zu arbeiten, hatte etwas sehr reizvolles und so stürzte ich mich auf die im März erschienene Taschenbuchausgabe des Spiegel-Bestsellers. >>