Die Scheidung fürs Geld, den Mord fürs Herz

© Foto: Katrin, 2016

© Foto: Katrin, 2016

Nachdem ich von Robert Galbraiths Krimi Der Ruf des Kuckucks derart angetan war, bin ich nun, Georgie sei Dank, endlich stolze Besitzerin des Folgebands Der Seidenspinner. Im zweiten Cormoran-Strike-Roman geht es um das Abtauchen des exzentrischen Schriftstellers Owen Quine. Eine angenehme Abwechslung für Privatermittler Strike, denn das Lösen des Lula-Landry-Falls hat ihm und seiner Assistentin Robin Ellacot zwar eine Menge neuer Klienten beschert – allerdings vorwiegend Scheidungsfälle. Zum Brötchenverdienen taugen die zwar wunderbar, doch das Detektivherz sehnt sich eben nach Herausforderung. Daran fehlt es in der Geschichte wirklich nicht und so kann ich dem zweiten Cormoran-Strike-Teil bedenkenlos unseren 200. Inkunabel-Beitrag widmen. >>

Samstagshäppchen: Zwei ungleiche Freunde auf Vater-Jagd

© Foto: Magellan Verlag, 2015

Der Roman Halbe Helden fiel mir vor einigen Monaten im Kinderbuchladen Serifee in die Hände und zwar, weil ich die ungewöhnliche Aufmachung des Covers auf Anhieb schick fand. Was von außen derart gut aussieht – so meine unbezwingbare Logik – kann doch wohl von innen nicht schlecht sein. Daher stürzte ich mich frohgemut ins Lesevergnügen und verschlang die Geschichte in einem einzigen, großen Happen. Abschließend kann ich nur sagen: Schmackhaft! 😉 >>

Hallo!? Ist das Mikro an? Eine Lobpreisung der unvergleichlichen Marie-Aude Murail

Marie-Aude Murail Cover

© Foto: Bettina, 2015

Liebe Marie-Aude Murail,

das erste Mal habe ich dich im Schaufenster einer Buchhandlung gesehen. Nun ja, genauer gesagt nicht wirklich dich, so live und in Farbe, sondern eines deiner Bücher. Dort ausgestellt stand, eigentlich ganz unscheinbar, Das unbedeutende Leben der Charity Tiddler. Bis heute ist mir nicht klar warum ich mir genau dieses Buch dann so verzweifelt zu Weihnachten wünschte, aber es landete auf jeden Fall – liebevoll von meiner Mutter eingepackt – unter dem Christbaum. Du bist also schuld daran, dass der nächste Weihnachtsfeiertag, nach einer durchlesenen Nacht, im Nebel der Müdigkeit unterging und du bist auch selbst dafür verantworlich, dass ich dir jetzt einen Liebesbrief schreiben muss. Geschieht dir Recht! >>

Ein raubeiniger Schnüffler ermittelt

© Foto: Katrin, 2015

Privatdetektiv Cormoran Strikes langjährige Beziehung liegt in Scherben und auch beruflich droht ihm wegen mangelnder Aufträge die endgültige Pleite. Der raubeinige Protagonist des Krimiromans Der Ruf des Kuckucks hat definitv mehr als nur ein Problem! Doch just nachdem seine aktuelle Büroangestellte fluchtartig ihren Posten verlassen hat, taucht die Aushilfssekretärin Robin Ellacott auf. Aufgrund von Strikes prekärer finanzieller Situation, ist ihm diese Person zunächst eher lästig. Robins Timing stimmt jedoch offenbar, denn unvermutet steht ein extrem wohlhabender Klient vor der Tür und bittet um das erneute Aufrollen eines eigentlich eindeutigen Falles. >>

Vom Gedanken, sprachlos zu sein …

Mit Worten kann ich fliegen Cover

© Bild: Ueberreuter

Wie es sein muss, im eigenen Körper eingesperrt zu sein und sich nicht wie die meisten Menschen ausdrücken zu können, ist mir unvorstellbar. Normalerweise lese ich weniger aufwühlende Bücher – meine Komfortzone verlasse ich nicht so gerne. Hier allerdings haben mich Klappentext und Covergestaltung spontan angesprochen und für das eher ernste Thema interessiert. Also begann ich zu lesen – und die Seiten flogen nur so dahin … >>