Geheimnisumwobene Faszination

© Foto: Georgia, 2018

Anlässlich unseres brasilianischen Monats hatte ich bereits ein Buch mit Kurzgeschichten gewählt. Während mich dort verschiedene Autoren erfreuten, so habe ich mich diesmal für Kurzgeschichten eines einzelnen Autors entschieden. Wie der Titel vermuten lässt, drehen sich alle Kapitel um die ägyptischen Pyramiden. Der Leser wird auf wenigen Seiten von der Faszination der beeindruckenden Bauten mitgerissen. >>

Das seltenste Tier im Dschungel

© Foto: Karoline, 2018

Nach dem Dschungelbuch war Indien für mich noch nicht abgehakt. Denn ein Man Booker-Preisträger wartete noch auf mich. Seit ich Die Gestirne von Eleanor Catton gelesen habe, zählt dieser Preis für mich als ein verlässlicher Indikator gelungener Literatur. Als Sahnehaube obendrauf ging es in dem Roman rund um das heutige Indien. Beste Voraussetzungen also! >>

Drama, Baby, Drama

© Foto: Karoline, 2017

Für den aktuellen Ländermonat hatte ich leider keinen Nobelpreisträger in meiner Bibliothek. Daher sollte es für mich diesmal leichtere Kost sein. Mir fiel aufgrund des wunderbar ästhetischen Covers Blaue Blumen von Carola Saavedra auf. Als ich las, dass es beim renommierten C.H. Beck Verlag im Programm ist, war meine Entscheidung schnell gefallen. Leicht verunsichert war ich allerdings von den zwiespältigen Rezensionen, die ich über dieses Buch gelesen hatte. Doch ich wollte mir meine eigene Meinung bilden. Der Klappentext ließ jedenfalls auf gute Literatur hoffen.

>>

Auf der Suche nach einem bemerkenswerten Fleckchen Erde

© Foto: Karoline, 2016

Beim lang ersehnten Urlaub darf natürlich die darauf abgestimmte Literatur nicht fehlen. Doch was soll man mitnehmen? Etwas Leichtes für das Herz oder etwas Blutiges für die Spannung? Ich wollte literarisch gerne in die Ferne schweifen. Nachdem ich bereits seit Monaten immer wieder um Die seltsamsten Orte der Welt herumgeschlichen bin, ist das Werk schlussendlich dann doch in meinem Körbchen gelandet und durfte mich bei meiner Reise begleiten. >>