Samstagshäppchen: Wer strangulierte Belle de Jour?

© Foto: Karoline, 2021

Mein Buchhändler des Vertrauens und ich haben einen Deal. Naja, eigentlich ist es eine recht einseitige Geschichte. Ich möchte nichts Geringeres als die Empfehlungen der einprägsamsten Bücher, die er in seiner Karriere gelesen hat. Er bekommt dafür meine ewige Dankbarkeit. Die grauen Seelen von Philippe Claudel ist eines davon. Schmal und recht unscheinbar kommt es daher, doch der Schein kann bekanntlich trügen. >>

Ein randalierender Pfau auf einem Teamcoaching-Wochenende

© Foto: Karoline, 2016

Neuer Monat, neuer Besuch in der Heimat. Natürlich darf da eine Stippvisite in meiner Lieblingsbuchhandlung nicht fehlen, sodass ich wieder einmal mit einem mir völlig unbekannten, aber vielversprechenden Buch nach Hause schlendern durfte. Diesmal war ich jedoch etwas skeptischer als sonst. Ich hatte bereits die durch und durch britische Reihe um Agatha Raisin kennen und lieben gelernt. Konnte eine Deutsche diese spezielle Art von Humor und die ländliche Idylle der Highlands authentisch vermitteln? Wie sich herausstellte ist Frau Bogdan, eine renommierte Übersetzerin, durchaus dazu in der Lage. >>