Was wurde eigentlich aus Smash Up und dem Ziel die Welt zu erobern?

© Foto: Georgia, 2021

Vor über drei Jahren habe ich euch das Deckmixspiel Smash Up vorgestellt. Dabei werden Monsterfraktionen miteinander gemischt und versucht mit ihnen möglichst viele Orte (aka Punkte) zu erobern. Damals stand lediglich das Basisspiel in meinem Schrank, doch seitdem bin ich Stolze Besitzerin von drei Erweiterungen. Die bringen durch neue, verrückte Fraktionen nochmal mehr Möglichkeiten sowie Abwechslung in das Kartenspiel und sind eine eigene Rezension wert. Also schnallt euch an, denn wir werden die Welt zerstören! Äh, erobern natürlich. >>

Die Nacht ist dunkel und voller Schrecken

© Foto: Georgia, 2019

Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt eine Erweiterung daher. Ich hatte in der Vergangenheit bereits vom Deckmixspiel Dominion geschwärmt und war begeistert von der Abwechslung und Vielfältigkeit, die allein das Basisspiel bietet. Zusätzlich gibt es eine üppige Menge an Erweiterungen, die nochmal zusätzliche Karten und Spielelemente mitbringt. Ein paar davon konnte ich mittlerweile testen und bin von jeder Einzelnen überzeugt. Klar gefallen mir bestimmte Erweiterungen besser als andere, jedoch haben sie die Gemeinsamkeit, dass Dominion durch sie einen höheren Spaßfaktor entwickelt. Nocturne habe ich letztes Jahr zu Weihnachten bekommen und eine Rezension ist schon lange überfällig. Jetzt erscheint sie passend kurz vor Halloween. >>

Prüfung der Magierlehrlinge

© Foto: Georgia, 2016

© Foto: Georgia, 2016

Eigentlich bin ich eher ein Fan von Brettspielen, aber es gibt auch das eine oder andere Kartenspiel, das mich begeistern kann. Wizard befindet sich jetzt bestimmt schon seit acht oder neun Jahren in meinem Besitz. Es sieht inzwischen leicht abgewetzt aus, nichtsdestotrotz hole ich es immer wieder gern aus dem Schrank. Mittlerweile gibt es auch andere Versionen dieses Spiels, zum Beispiel Wizard Extreme, aber das Original gefällt mir am besten. >>