Der kleine Arnau und die große Kathedrale

© Foto: Karoline, 2017

Bienvenidos zum brandneuen Weltenbummler-Monat! In den nächsten Wochen erwarten euch zahlreiche geschriebene, wie verfilmte Schmankerl voller Passion aus den spanischen Landen. Los geht es direkt mit einem dicken Wälzer, der schon seit Ewigkeiten in der Schrankwand meiner Eltern vor sich hin schmort. Was wäre wohl besser geeignet als dieser neue Ländermonat, um Die Kathedrale des Meeres endlich in Angriff zu nehmen?
>>

Hochzeit im Kerker

© Foto: Carmen, 2017

Aufmerksam geworden durch einen Hinweis in einer Facebook-Gruppe, habe ich mir den historischen Roman Meister Frantz und die Perlen der Zahlmeisterin gekauft, da ich die behandelte Thematik liebe. Als ich es dann in der Hand hielt, kamen mir erste Zweifel. So etwas Ähnliches war mir schon mal passiert: ein selbstverlegter Roman, der sich als wirklich fürchterlich entpuppte. Doch da die Gruppe die Autorin empfohlen hatte, wagte ich mich dennoch an das Buch. >>

Goldfiebrig, geheimnisvoll, genial!

© Foto: Karoline, 2017

Schon lange stand der prämierte Wälzer Die Gestirne in meinem Regal und wartete darauf verschlungen zu werden. Als Straßenbahnleserin schreckte es mich jedoch ab, ständig ein ganzes Kilo (ich hab’s gewogen!) mit mir herumzuschleppen. Als ich es dann endlich angefangen hatte, konnte ich es nach wenigen Seiten schon nicht mehr aus der Hand legen und so fuhr es wohl oder übel mit mir durch die Stadt.

>>

Ein Kavalier mit reizenden Grübchen auf Reisen

© Foto: Königskinder, 2017

Manchmal hängen selbst bekennende Vielleser wie ich in einer Leseflaute fest. So stapeln sich momentan zahllose Bücher auf meinem Nachttisch, die ich zu lesen begann, nur um sie lustlos wieder beiseite zu legen. Ein helles Licht am Horizont erblickte ich jedoch unversehens bei meiner Bücherfee, mit dem Abenteuer- und Liebesroman Cavaliersreise – Die Bekenntnisse eines Gentlemen von Mackenzie Lee. Ein junger Edelmann, der im 18. Jahrhundert eine irrwitzige Grand Tour durch Europa antritt und zudem mit seiner verbotenen Vorliebe für Männer zu kämpfen hat? Allein diese Prämisse sprach mich auf Anhieb an! Endlich wieder einmal enthusiastisch stürzte ich mich in ein temporeiches Lesevergnügen. >>