Oh dubidu – ich wäre gern wie du-hu-u!

© Foto: Karoline, 2017

Natürlich nutze ich mal wieder einen Weltenbummler-Monat, um meinen Schuber der Schande abzubauen. Doch was hatte er mir diesmal zu bieten? Meine Suche wurde mit Herrn Rudyard Kipling und seinem Kinderbuch-Klassiker Das Dschungelbuch belohnt. Generationen von Heranwachsenden haben vorm Heimkino gemeinsam mit King Louis und Balu gesungen, gelacht wenn Kaa eins auf den Deckel bekam und sich mit Mowgli vor Shir Khan gefürchtet. Doch kann die Originalvorlage mit der berühmten Disney-Verfilmung mithalten? >>

Advertisements

Weihnachtsschmaus im Spukhaus

© Foto: Karoline, 2017

Katrin und ich sind ja bekennende Liebhaber des beschaulichen Mordens, wie man an Agatha Raisin und Hamish Macbeth erkennen kann. Als ich eines Tages vor der Qual der Wahl stand, welches Buch ich als nächstes beginnen sollte, spielte Katrin die Glücksfee und suchte natürlich den Krimi Geheimnis in Weiß aus. Ich begann ihr probehalber die ersten Kapitel vorzulesen, bis wir dann mitten in der Nacht bei Kapitel sechs abbrechen mussten – so sehr hatten uns die mysteriösen Ereignisse dieses Romans gefangen genommen.

>>

Samstagshäppchen: Wer strangulierte Belle de Jour?

© Foto: Karoline, 2017

Mein Buchhändler des Vertrauens und ich haben einen Deal. Naja, eigentlich ist es eine recht einseitige Geschichte. Ich möchte nichts Geringeres als die Empfehlungen der einprägsamsten Bücher, die er in seiner Karriere gelesen hat. Er bekommt dafür meine ewige Dankbarkeit. Die grauen Seelen von Philippe Claudel ist eines davon. Schmal und recht unscheinbar kommt es daher, doch der Schein kann bekanntlich trügen. >>

“Achtung, ein Meteoritenschwarm!”

© Foto: Karoline, 2017

Science Fiction ist wieder schick! Spätestens seit den neuen Star Wars-Teilen und Blade Runner 2049 erfährt das Genre wieder volle Schubkraft Richtung Popularität. Dass sich unter uns so einige SciFi-Fans befinden, haben wir schon bei Lobeshymnen zu Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten, Per Anhalter durch die Galaxis oder zum Universum der Firefly bewiesen. Da war es einfach eine Frage der Zeit bis ein Urvater des SciFi auf der Bildfläche erscheint: Stanisław Lem. Doch können 50 Jahre alte Weltraumabenteuer in der heutigen Zeit überhaupt noch authentisch sein? Pilot Pirx zeigt uns wie es geht. >>