Kartenchaos³

© Foto: Georgia, 2020

Welcher Spielenerd kennt es nicht? Es gibt Spiele, die komplex sind und auch mal länger dauern. Wenn der Abend noch nicht rum ist, braucht man danach etwas Einfaches und Kurzweiliges – sprich ein Spiel für Zwischendurch. Wie der Zufall es will, habe ich (unter anderem) drei hübsche Kartenspiele, die in diese Kategorie fallen. Zwei davon kommen zusätzlich sehr humorvoll daher und das Dritte ist eines meiner geliebten Kooperationsspiele. Klingt gut? Dann Vorhang auf für das Kartenchaos. >>

Die Wiedergutmachung dafür, dass ihr nie einen Brief bekommen habt

© Foto: Georgia, 2019

Es ist passiert: Mein absolutes Lieblingsspiel wurde erfunden. Kampf um Hogwarts vereint drei Dinge, in die ich vernarrt bin – Kooperation, schönes Spielmaterial und Harry Potter. Meine Schwester und ich waren uns einig, dass wir es unbedingt brauchen und haben zusammengelegt. So gab es ein Weihnachtsgeschenk für uns selbst und für einander. Natürlich fingen wir direkt an zu spielen und hatten viele, viele Runden lang unseren Spaß. Den haben wir immer noch, denn noch sind wir des Spiels nicht überdrüssig und minimal süchtig. Ich zeige euch heute warum. >>

Raffinierte Rivalen um die Gunst der Geishas

© Foto: Katrin, 2018

Mehr oder weniger regelmäßig treffen wir uns in wechselnder Besetzung, um der Lust an Karten-, Würfel- und Brettspielen zu frönen. Irgendjemand hat eigentlich immer etwas Neues parat, das ausprobiert werden möchte. Es ist allerdings gar nicht so einfach ein Spiel für zwei zu finden, das gleichzeitig spannend, spaßig und anspruchsvoll ist. Neulich fiel jedoch Bettina im Spieleparadies Capito ein potentieller Kandidat ins Auge: Hanamikoji – Erringe die Gunst der Geishas. Die hübsch illustrierte Verpackung verlockte hineinzuschauen und das Japanthema entzückte. Nur fürs Protokoll: Seit ich mir das Spiel gekauft habe, ist Bettina etwas neidisch auf mich. Irgendwie ein angenehmes Gefühl … >>

Ich spiele Scotty und baue ein Raumschiff

© Foto: Georgia, 2014

© Foto: Georgia, 2014

Schaut mal, was ich von meinen Inkunabel-Mädels und Co. zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Die Siedler von Catan ist ein Brettspielklassiker, den ich zwar gut und interessant finde, der aber nie einer meiner Lieblinge war. Das ist bei dieser Version anders. Star Trek Catan ist unheimlich toll und ich bin davon absolut begeistert. Obwohl es vom Spielprinzip her identisch mit dem Original ist, macht es mir viel mehr Spaß Sternenflotten anstatt von Siedlungen zu bauen. >>