Überleben in Eis und Schnee

Manchmal könnte man glauben, die Götter der Lektüre senden Zeichen. Da stolpere ich auf der Suche nach neuen Hörbüchern über tausend interessante Titel, nur um dann bei Zwei alte Frauen hängen zu bleiben. Beim ersten Mal bin ich diesem Instinkt allerdings nicht gefolgt und habe mich stattdessen frohen Mutes in ein anderes Buch vertieft. Prompt bekomme ich von meiner Familie eine glühende Empfehlung für die von mir so vernachlässigte Geschichte. Ist ja gut liebe Götter, Wink mit dem Zaunpfahl verstanden. So kamen meine Ohrmuscheln dann doch in den Genuss der Erzählung von Velma Wallis. >>

Ein Märchen von Göttern, Wahrsagern und Menschen

© Foto: Katrin, 2018

Auf der Suche nach meinem nächsten Rezensionsprojekt stöberte ich in meinen gesammelten Leseexemplaren. Eher wahllos griff ich – angezogen vom blau-glimmernden Schutzumschlag – zum Jugendroman Amrita von Aditi Khorana. Eine mutige Prinzessin auf der Suche nach der Bibliothek des Seins? Das klang nach angenehmer Strand-Lektüre. Also packte ich das Buch und radelte damit Richtung See. Dort im Sand liegend verschlang ich auf Anhieb die Hälfte der Geschichte. >>

Geheimnisumwobene Faszination

© Foto: Georgia, 2018

Anlässlich unseres brasilianischen Monats hatte ich bereits ein Buch mit Kurzgeschichten gewählt. Während mich dort verschiedene Autoren erfreuten, so habe ich mich diesmal für Kurzgeschichten eines einzelnen Autors entschieden. Wie der Titel vermuten lässt, drehen sich alle Kapitel um die ägyptischen Pyramiden. Der Leser wird auf wenigen Seiten von der Faszination der beeindruckenden Bauten mitgerissen. >>