Einer für alle, alle für einen: Die Monster greifen an!

© Foto: Georgia, 2017

Seit ich mir (dank Tabletop) angeschaut habe, was es so alles für kooperative Gesellschaftsspiele gibt, bin ich ganz heiß darauf sie zu testen. Das erste Spiel dieser Machart, das ich mir selbst gekauft habe, ist Castle Panic und ich bin schwer begeistert. Die Grundidee ist wunderbar einfach. Durch das Zufallsprinzip und verschiedene Spielvarianten bleibt es dennoch immer spannend. Castle Panic hat eine Sucht in mir ausgelöst. >>

Geheimnisse der weißen Hölle

Dan Simmons "Terror" auf verschneitem Boden liegend mit zwei Origami-Schiffchen links und rechts

© Foto: Karoline, 2021

Bei diesem verregneten Herbstwetter neigt so mancher von uns zur Melancholie. Dabei sind draußen herrliche Temperaturen, zumindest wenn man sie mit denen der Arktis vergleicht. Um mir vor Augen zu führen, wie gut ich es doch mit dem hiesigen bewölkten Himmel habe, musste ich einfach nur Terror von Dan Simmons lesen, mein aktuelles Patentrezept gegen üble Schlecht-Wetter-Laune. >>

Mit Schirm, Charme und Holzpflock

© Foto: Karoline, 2015

© Foto: Karoline, 2015

Als ich neulich bei einer Freundin zu Besuch war, durchstöberte ich ganz ungeniert ihre Regale (andere lesen ja im Kaffeesatz, ICH lese in Bücher- und DVD-Regalen) und entdeckte eine längst vergessene Jugendliebe: Buffy, die Vampirjägerin. Die Serie, die ich früher nie gucken durfte, da zu brutal, zu hässliche Figuren und zu späte Uhrzeit zum Fernsehen – kurzum genau die Gründe, die mir diese Serie unvergesslich machten. Also flehte ich meine Freundin auf Knien an mir ihre heiß geliebten Buffy-Staffeln auszuleihen. Sie hatte wirklich ALLES, sämtliche Buffy- und Angel-Staffeln, die Serien-Guides, die Comics, Fan-Fictions – ich war im siebten Vampirhimmel.

Beim Schauen der ersten Folgen stellte ich fest, wie wenig ich eigentlich von der Serie und ihren Charakteren wusste oder wie viel ich doch vergessen hatte. So kam mir keine einzige Folge der ersten Staffel auch nur annähernd bekannt vor und ich glaube, viele von uns haben auch schon wieder den eigentlichen Grund vergessen, wieso Buffy überhaupt in Sunnydale auftauchte. >>