Ein märchenhaftes Spiel von Licht und Dunkelheit

© Foto: Katrin, 2020

Ich tue mich häufig schwer damit, ein PC-Spiel zu finden, das mich fesselt. Umso schöner ist es, letztendlich doch noch etwas zu entdecken, bei dem alles stimmt: Story, Grafik, Gameplay, Musik. Da stört es mich dann auch nicht, wenn das Spiel bereits etwas älter ist. Was mich zuletzt so beigeistert hat? Das kleine, aber feine Spiel Child of Light von Ubisoft.
>>

In einem unbekannten Land

Children of Blood and Bone Goldener Zorn Cover

© Bild: Argon, 2018

Schon bevor Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi überhaupt auf Deutsch erschienen war, konnten interessierte Leser reihenweise Nachrichten der Superlative aus den USA lauschen: Angebote von großen Verlagen! Auftritt im Fernsehen! Verkaufte Filmrechte! Gleich mehrfach las ich daraufhin geradezu begeisterte Stimmen zum Erstling der jungen Autorin: Eine Fantasy-Welt inspiriert von Westafrika! Nur schwarze Protagonisten! Eine Heldin! Kurz, die neue Young Adult Serie schlug ein, wie lange nichts mehr. Kein Wunder, dass ich mich neugierig auf die Suche nach dem Hörbuch machte. Der ganze Hype muss ja seine Gründe haben. >>

Ich fliege, ich brenne, ich singe. Wer bin ich?

Firebird Cover

© Cover: Tor Books, 2008

Eine der schönsten Augenblicke des Lesens ist der Moment, in dem wir ganz zwischen den Seiten in der Welt eines Buches versinken. So gern ich mich dabei in ganz unbekannte Gefilde aufmache und mit Unerwartetem gelockt werden möchte, so sehr sehne ich mich gelegentlich nach wohlbekannten Geschichten. Nur wäre es ja allzu langweilig in solchen Momenten immerzu ein und dasselbe zu lesen. Darum haben es mir Adaptionen von Märchen wirklich angetan. Vor lauter Neugier kann ich es meist kaum erwarten, zu erfahren welch clevere Herangehensweise mich erwartet. Die Auswahl ist dabei natürlich riesig, aber doch dominiert von den Werken der Gebrüder Grimm. Mercedes Lackey bringt da mit Firebird hochwillkommene Abwechslung ins Spiel. >>

Samstagshäppchen: Damenwahl mit Krönchen

Selection_Kronprinzessin2

© Foto: Katrin, 2015

Als ich den dritten Teil der Selection-Saga im rasenden Tempo zu Ende gelesen hatte, wunderte ich mich über die letzten Worte. Die Geschichte war noch nicht zu Ende? Es ging tatsächlich weiter? Ich dachte, es sollte eine Trilogie werden. Das dachte die Autorin Kiera Cass ursprünglich auch, ließ sich dann aber überzeugen, dass man auf dieser grandiosen Erfolgswelle weiter reiten sollte. So erschien dann – sehr zu meiner Freude – vor einigen Tagen der vierte Band Selection – Die Kronprinzessin, der es mit Anhieb auf Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste schaffte. Dafür schon einmal: Chapeau! >>