Briefe für Holzfäller Klaus

© Foto: Katrin, 2019

Adventszeit ist für mich häufig Filmzeit. Wenn es draußen kalt und grau ist, schaue ich mir gerne mal weihnachtliche Familienfilme an, um meine Laune zu heben. So hatte ich auf Netflix schon einige Tage den spanischen Animationsfilm Klaus auf meiner Watchlist. Doch erst Karos Bemerkung, sie hätte bereits einiges Gute darüber gelesen, ließ mich am Ersten Advent auf den Film klicken. Eine gute Entscheidung! >>

Ich hör‘ dann mal zu

Bis vor kurzem habe ich mit Hape Kerkeling nicht wirklich etwas verbunden. Ich bin weder mit seinen Fernsehprogrammen aufgewachsen, noch kenne ich die Figuren des Comedians sonderlich gut. Selbst Kerkelings Bücher hatte ich vorher noch nie in der Hand. Die neueste Verfilmung seiner Kindheit hat mich allerdings total umgehauen, sodass ich unbedingt mehr über ihn erfahren wollte. Also versuchte ich endlich herauszufinden, was sicher inzwischen schon Millionen von Lesern wissen: Was hat es mit dieser Wanderung über den Jakobsweg in Ich bin dann mal weg auf sich? >>

Samstagshäppchen: Der Ruf nach einem Monster

© Foto: Markus, 2017

Auch wenn die Kategorie Samstagshäppchen etwas anderes aussagt, ist das auf den gleichnamigen Roman basierende Fantasy-Drama Sieben Minuten nach Mitternacht alles andere als leicht verdaulich. In einer beeindruckenden Kombination aus bildgewaltigen, märchenhaft inszenierten und realistisch dramatischen Szenen wird das Seelenleben eines 12-jährigen Jungen austariert, dessen Leben alles andere als sorglos ist. >>

Sie schmachten, sie brennen, sie sterben

 © Foto: Karoline, 2017

Als der Titel Die Irrfahrten von Persiles und Sigismunda auf der Leipziger Buchmesse 2017 den Übersetzerpreis gewann, war für mich bereits klar, dass dieses Werk wohl einen Weltenbummler-Artikel wert ist. Miguel de Cervantes war mir, wie vielen anderen auch, schon vom glorreichen Don Quichote ein Begriff. Sein letztes Werk, das er wenige Tage vor seinem Tode zu Ende schrieb, ist hingegen nach all den Jahrhunderten immer noch ein Geheimtipp. Zurecht oder schlummert hier doch eine vergessene Perle?

>>

Über Zombies bloggen

© Foto: Georgia, 2017

Nachdem ich dank Serien wie The Walking Dead und iZombie schlussendlich doch noch vom Zombie-Wahn ergriffen wurde, mussten auch Bücher zu dem Thema her. Mittlerweile ist auch dieses Genre schon arg verbraucht und es gibt wenig innovative Ideen. Eine Zombie-Apokalypse außerhalb der USA fiel mir da direkt ins Auge. Die Hauptfigur lebt in Spanien und berichtet über die schaurigen Geschehnisse vor Ort. >>