Katzenjahre und Gartengrüße

Seit ich in einer Rezension das erste Mal von Takashi Hiraides Buch Der Gast im Garten hörte, schlummerte in einem stillen Winkel meines Kopfes ein neuer Lesewunsch. Dort nistete auch die Idee, dass sich dieser Titel sicher nur an einem schönen Ort oder zu einer besonderen Gelegenheit richtig genießen lässt. Was für ein Humbug! Als ob das Buch nur auf der Sonnenbank im Park oder dem Sessel vor dem Kamin zur Geltung kommen würde. Natürlich blieb die Geschichte durch dieses Hirngespinst jahrelang ungelesen. Doch vor Kurzem schüttelte ich dieses Hindernis endlich ab. Und siehe da: kaum hatte ich das Hörbuch angefangen, wurde selbst der Sitzplatz im Bus zur Leseecke. >>

Ich hör‘ dann mal zu

Bis vor kurzem habe ich mit Hape Kerkeling nicht wirklich etwas verbunden. Ich bin weder mit seinen Fernsehprogrammen aufgewachsen, noch kenne ich die Figuren des Comedians sonderlich gut. Selbst Kerkelings Bücher hatte ich vorher noch nie in der Hand. Die neueste Verfilmung seiner Kindheit hat mich allerdings total umgehauen, sodass ich unbedingt mehr über ihn erfahren wollte. Also versuchte ich endlich herauszufinden, was sicher inzwischen schon Millionen von Lesern wissen: Was hat es mit dieser Wanderung über den Jakobsweg in Ich bin dann mal weg auf sich? >>

Vergnügliches Tohuwabohu in den Alpen

© Cover: Schuler Bücher, 2019

An einigen grauen Tagen in der kalten Jahreszeit wollen sich die von mir so geliebten Wintergefühle einfach nicht von allein einstellen. Klare Sache, da muss nachgeholfen werden! Auf der Suche nach Lektüre mit Schneeidylle stolperte ich dann im heimischen Schrank über ein Hörbuch von Erich Kästners Drei Männer im Schnee. Schon der Titel verspricht Gutes und vage Erinnerungen an den gleichnamigen Film ließen mich direkt zugreifen. Ja, und jetzt will ich unbedingt wissen wo in den Alpen nun Bruckbeuren liegt. >>

Aus dem Winterwunderland grüßt Fanny Funke, 17 aus Achim bei Bremen

Das Wolkenschloss Cover

© Cover: Argon Verlag

Liebe Kerstin Gier,

dein Name ist mir schon wirklich lange ein Begriff. Kein Wunder, wenn so erfolgreiche Buchserien wie die Silber-Reihe und die Juwelen-Trilogie aus deiner Feder stammen. Selbst beschäftigt hatte ich mich allerdings mit noch keinem deiner Werke. Das sollte sich ändern, als ich das Hörbuch zu Das Wolkenschloss in meiner Bibliothek fand und spontan zur nächsten Urlaubslektüre erkor. Meine Mitreisenden hatten daraufhin keine Probleme mehr mich ausfindig zu machen: einfach dem lauten Gekicher folgen. >>

Man schiebt, klappt und blättert so durch die Welt

© Screenshot: Bettina, 2018

Nach meinen ersten Erfahrungen mit den vielen Genres an Computerspielen hatte ich mich recht schnell auf Jump ’n‘ Run und Aufbauspiele eingeschossen. Nichts machte mich glücklicher, als endlich einen kniffeligen Sprung zu schaffen oder eine ausgefuchste Planung auszutüfteln. Adventures oder gar Rätselspiele standen dagegen gar nicht auf dem Programm. Zu schnell verließ mich die Geduld und Frustmomente hemmten den Spielspaß. Doch inzwischen brauche ich gelegentlich neben dem Gewusel und dem Adrenalin anderer Spiele eine entspannte Auszeit. Die Chance für einen neuen Rätselspielanlauf habe ich gleich beim Schopfe gepackt und mir Tengami besorgt! >>