Nerd-Poker mit Kriegern und Drachen

© Foto: Georgia, 2019

Schwupp und schon neigt sich ein weiteres Jahr dem Ende entgegen. Für mich ging 2019 unglaublich schnell vorbei und es steht mal wieder der Rutsch ins nächste Jahr vor der Tür. Persönlich bin ich kein großer Silvester-Fan. Dementsprechend entspannt wird der heutige Abend im Kreise meiner Familie verbracht und es wird gespielt bis zum Umfallen. Die Auswahl ist groß und vielfältig. Dabei werden vor allem Spiele benötigt, die sowohl Platz zwischen dem Raclette finden als auch schnell gespielt sind. Eines dieser kompakten und kurzweiligen Spiele ist Welcome to the Dungeon. Wer möchte sich zum Jahresabschluss nicht in einen Kerker voller Monster begeben? (Ich meine bei anderen ist das die Familienfeier.) >>

Die Nacht ist dunkel und voller Schrecken

© Foto: Georgia, 2019

Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt eine Erweiterung daher. Ich hatte in der Vergangenheit bereits vom Deckmixspiel Dominion geschwärmt und war begeistert von der Abwechslung und Vielfältigkeit, die allein das Basisspiel bietet. Zusätzlich gibt es eine üppige Menge an Erweiterungen, die nochmal zusätzliche Karten und Spielelemente mitbringt. Ein paar davon konnte ich mittlerweile testen und bin von jeder Einzelnen überzeugt. Klar gefallen mir bestimmte Erweiterungen besser als andere, jedoch haben sie die Gemeinsamkeit, dass Dominion durch sie einen höheren Spaßfaktor entwickelt. Nocturne habe ich letztes Jahr zu Weihnachten bekommen und eine Rezension ist schon lange überfällig. Jetzt erscheint sie passend kurz vor Halloween. >>

Werde der nächste Häuptling im traumhaften Paradies

© Foto: Georgia, 2019

Hallo, ich heiße Georgia und ich bin spielsüchtig. In meinem Urlaub hat sich einmal mehr ein neues Brettspiel in den Einkaufswagen verirrt. Keine Ahnung, wie es da reingekommen ist. Ich bin auf jeden Fall sehr froh darüber, dass es jetzt bei mir wohnt. Mangrovia ist ein wunderschön gestaltetes Spiel und macht mir unheimlich großen Spaß. Was will man mehr? So nehme ich euch heute mit auf eine Tour durch das Paradies. >>

Ein Königreich für den Sieg

© Foto: Georgia, 2018

Vor Jahren habe ich mal Dominion gespielt und war seit jeher begeistert. Leider finde ich es für ein Kartenspiel recht teuer. Zufällig bin ich eines Abends über eine zurückgelassene Kiste mit Spielen gestolpert. Bestes Erlebnis überhaupt: Dort lag Dominion und die Karten waren sogar noch eingeschweißt! Jetzt hat es ein Zuhause bei mir gefunden und wird – seiner Genialität angemessen – in verschiedensten Konstellationen ausprobiert. >>

Die Flut steigt, die Zeit schwindet

© Foto: Georgia, 2018

Als mir beim Stöbern nach neuen Spielen Die verbotene Insel vor die Füße fiel, landete sie direkt in meinem Einkaufswagen. Da es sich wie bei Pandemic um ein Kooperationsspiel von Matt Leacock handelt, war die Kaufentscheidung nicht schwer. Es gibt diverse Parallelen zwischen beiden Spielen, jedoch sind die Regeln hier überschaubarer und es gibt durch das variable Spielfeld viele Möglichkeiten, neuen Wind ins Geschehen zu bringen. Der Suchtfaktor ist auf jeden Fall genauso groß. >>