Ein Schalk erzählt von Transvaal

Mafeking Road Cover

© Foto: Bettina, 2016

Kaum war Südafrika als Ziel für das Fernlesen auserkoren, fragte ich mich, welches Buch wohl für einen Artikel passend wäre. Eine plötzliche Eingebung blieb aus und meine geliebten Leselisten boten auch keine Hinweise. Um diese Lücke nun zu füllen suchte ich fleißig herum, schrieb mögliche Bücher auf und strich sie etwas ratlos wieder. Allmählich zweifelte ich daran nach der langen Zeit noch etwas ganz nach meinem Geschmack zu finden. Also bestellte ich eher mutlos zwei Bücher von südafrikanischen Autoren. Sollte das eine unerträglich sein, könnte mich das andere vielleicht retten. Das hätte es nicht gebraucht! Denn was und wie Herman Charles Bosman in Mafeking Road erzählt, macht jeden Plan B unnötig! Da muss ich es, trotz Georgies abschließenden Worten, einfach noch mit in den September schmuggeln. >>

Was verbindet Terrorismus, Bandenkriege und Artenschutz?

© Foto: Karoline, 2016

© Foto: Karoline, 2016

Obwohl ich nicht müde werde zu betonen, dass Thriller und Krimi meist nicht meine Genres sind, hat es mich auch in diesem Ländermonat dahin verschlagen. Rote Spur ist ein gelungener Thriller, in dem die Parallelhandlungen von Geheimdiensten, Drogenbossen und Schmugglern stetig aufeinander zusteuern und in einem packenden Finale enden. Die südafrikanische Kulisse und eingeflochtene Geschichte des Landes haben einen zusätzlichen Reiz geliefert. >>

Wenn die Schuld sichtbar wird

© Foto: Ilke, 2016

© Foto: Ilke, 2016

Oft sieht man den Menschen nicht an, wenn sie etwas Schlimmes getan haben. Wäre das Leben für uns nicht einfacher, wenn die Schuld der anderen sichtbar wäre? Oder würde es das Zusammenleben komplizierter gestalten, weil es unmöglich wäre, mit fremden, schuldbeladenen Menschen objektiv umzugehen? Solch eine Gesellschaft erschafft Lauren Beukes in ihrem Roman Zoo City.

>>

Ohne Handy kein Leben!

© Foto: Markus, 2016

© Foto: Markus, 2016

Früher haben wir uns sprechende Roboter und fliegende Autos als mögliches Zukunftsszenario ausgemalt. Die südafrikanische Autorin Lauren Beukes, die vielen vor allem durch ihren Thriller Shining Girls bekannt sein dürfte, hat 2008 ein bedrückend realistisches Zukunftsszenario entwickelt, das einen ersten Einblick in das politische System und die sozialen Gegebenheiten von Kapstadt gibt. >>