Schluchzen und Schmachten im Outback

© Foto: Karoline, 2018

Wer kennt ihn nicht – den Klassiker Dornenvögel. Zugegeben, meine Wenigkeit kannte bis dato nur den Titel und ein paar Ausschnitte vom Film, doch mit dem wunderbaren Australien-Monat sollte sich das endlich ändern! Freudig entdeckte ich vor einiger Zeit eine geschmackvoll aufgemachte Neuauflage im Regal des örtlichen Buchhändlers. Das war doch ein Wink mit dem Zaunpfahl, das Buch schrie mir förmlich ins Gesicht: Lies! Mich! Endlich! Da blieb mir dann wohl keine andere Wahl …

Erzählt wird die Lebensgeschichte von Meggie Cleary. Mit der Einsamkeit ist sie von Kindesbeinen an bestens vertraut, wächst sie doch als einziges Mädchen unter einem Rudel voller Brüder auf. Während die Jungs draußen rumtollen, hat sie ihrer Mutter im Haushalt zu helfen. Ihr Vater ist ein schwer arbeitender Schafscherer, der mehr unterwegs als daheim bei seiner Familie ist. Als ihn seine reiche, kinderlose Schwester bittet nach Australien zu kommen, um die Nachfolge ihrer riesigen Schafranch anzutreten, lässt sich Meggies Vater daher nicht zweimal bitten und siedelt kurzerhand mit der ganzen Familie von Neuseeland nach Australien über. Dort startet für alle ein neues Leben. Die Jungs beginnen auf der Farm zu arbeiten und Meggie macht die verhängnisvolle Bekanntschaft mit dem dortigen Pfarrer Ralph de Bricassart. War es anfangs noch der väterliche Freund und Beschützer, so entwickelt er sich in Meggies Jugend durch die hormongesteuerte Leidenschaft zum äußerst attraktiven wie unnahbaren Geistlichen. Er besitzt eine Aura, die wiederholt im Buch als makellos und adonisgleich bezeichnet wird. Doch die rotblonde Meggie fasziniert den Pfarrer gleichermaßen. Dennoch steht für ihn seine Kirche stets an erster Stelle. Und so nimmt das Drama seinen Anfang.

Im Verlauf des Buches wird es Meggies Schicksal immer wieder von Männern enttäuscht zu werden. Es beginnt bei ihren Brüdern, die sie mal freiwillig, mal auf tragische Art verlassen und ihr somit ihr junges kleines Herz brechen. Später ist es dann ihre große Liebe, Pater Ralph de Bricassart, der sie immer wieder verstößt, wenn auch aus edlen Motiven. So kommt es wie es kommen muss, dass die junge Heldin mit dem Alter (und dem Fortschreiten des Buches) immer verbitterter und enttäuschter wird. Kann man es ihr verübeln? Auf keinen Fall, dennoch ist man sehr betroffen und will sie ordentlich schütteln, damit sie sich wieder fängt. Es ist nicht nur für sie eine schwere Zeit, es war auch für mich eine, die das alles beim Lesen mit erleiden musste.

Dornenvögel besteht aus viel, unglaublich viel, so UNENDLICH viel Leid und Elend, dass ich mehr als einmal eine längere Lesepause einlegen musste, um es durchzuhalten. Ein Drama jagt das andere und all die Charaktere, die so liebevoll aufgebaut wurden und mit denen man mitfieberte, erleiden so grausame Schicksalsschläge, dass man dabei selbst ganz depressiv wird. Ob es nun die vom Pech verfolgten Söhne sind oder die unglücklich verliebte Tochter, diese Familie hat einfach den schwarzen Peter gezogen.

Ein allwissender Erzähler lässt uns an Meggies traurigem Schicksal teilhaben. Wir erfahren die Gründe für ihr verschlossenes Auftreten und ihr hochemotionales Seelenleben. Eine weitere besondere Stellung nimmt Pater Ralph ein. Wir erkunden seine geheimen Gedanken und Wünsche. Es geht sogar so weit, dass wir ihn auf seiner Reise Richtung Vatikan begleiten. Denn auch wenn er am anderen Ende der Welt ist, so drehen sich seine Gedanken stets um die einsame Meggie.

Mehrere Motivationsschübe später habe ich es nun doch geschafft, das Buch durchzulesen. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass diese knapp 850 Seiten mir so schwer von der Hand und doch so sehr ans Herz gehen. Diese Kombination tritt wahrlich recht selten bei mir auf. Wer also gerne Bücher mit gefühlsbetonten Leidenswegen liest, dem kann ich diesen Klassiker sehr ans Herz legen.

Karoline

Autorin: Colleen McCullough
Buchtitel: Dornenvögel
Übersetzung: Deutsch von Günter Panske
Verlag: blanvalet

Advertisements

3 Gedanken zu “Schluchzen und Schmachten im Outback

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.