Was zum Henker ist der Schmäh?

A Bisserl Weiter Cover

© Foto: Bettina, 2018

Schon Jahre ist es her, dass ich in einem netten Artikel der Klappentexterin über Sebastian Lörschers erstes Buch voller Reiseskizzen erfahren habe. Damals ist das Werk, trotz meines großen Interesses, nur auf meiner stetig wachsenden Liste potentieller Lektüre gelandet. Inzwischen bin ich allerdings stolzes Mitglied der Büchergilde Gutenberg und bekam es demnach direkt mit, als mit A Bisserl Weiter das zweite Buch dieser Art aus der Feder des Autors erschien. Der Titel entging somit dem Listen-Schicksal seines Vorgängers und landete schnellstmöglich bei mir. Ein Glücksgriff, denn kaum etwas anderes hätte mir einen der grauen Sonntage im Norden derart verschönern können, wie dieses humorvolle Buch es getan hat. >>

Advertisements

Auf nach Amygdala!

© Foto: Ilke, 2018

Ich bin ein großer Fan von Walter Moers, vor allem die Zamonienromane haben es mir angetan. Ich hatte fast Luftsprünge absolviert, als ich das neueste Werk Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr geschenkt bekam. Sogleich stürzte ich mich ins Abenteuer.
>>

Wann ist ein Mann ein Mann?

© Foto: Katrin, 2018

Kennt ihr das auch? Ihr seht einen Titel im Buchladen und denkt auf Anhieb: „Klingt interessant. Will ich lesen!“  Trotzdem bleibt es nur allzu häufig bei diesem Vorsatz. In dieser Manier schleiche ich bereits über ein Jahr um das Sachbuch Boys don’t cry von Jack Urwin herum. Als ich das letze Mal in der kapital-großartigen kleinen Buchhandlung meines Vertrauens rumlungerte, kam jedoch eins zum anderen. Das Thema beschäftigt mich schon eine Weile, sodass kürzliche Gespräche mit Kumpels über Rollenbilder und Erwartungen in einen Spontankauf mündeten. Die weibliche Sicht ist mir naturgemäß vertraut, doch wie geht es eigentlich den Männern in dieser unserer ach so modernen Gesellschaft? >>